Babykopfkissen gegen einen „Plattkopf“?

Babykopfkissen

– my sleepy Cloud

Ein Babykopfkissen gegen einen Plattkopf – sinnvoll?

Nach Empfehlung der Ärzte sollen Babys auf jeden Fall in ihren Bettchen OHNE Kissen schlafen! Das handhaben auch wir so. Zusätzlich sollen Babys auf dem Rücken schlafen. Auch das handhaben wir so.

Mit ca. 10 Wochen konnten wir uns dann aber einreihen in die Schlange der Eltern, deren Babys sich einen

„Plattkopf“

gelegen haben. Und nun?

Wie viele Babys, hatte auch unser Sohn eine bevorzugte Lagerichtung seines Kopfes. Er legte ihn immer nach links. Ergo, entstand an seinem Hinterkopf linksseitig eine flache Stelle. Ein lagebedingter „Plagiozephalus“ – umgangssprachlich, ein „Plattkopf“.

Mein Mann geriet zunehmend in Panik „Was, wenn das nie wieder weggeht?“  Baby seitlich auf Babykissen

Meine tolle Kinderärztin machte uns Mut. Den Kopf beim Schlafen zur anderen Seite drehen, das Baby so oft es geht tagsüber auf den Bauch legen und abwarten. Wenn alle Stränge reißen, eine „Helmtherapie“ (KREISCH).

Ehrlich gesagt, machte ich mir nicht allzu große Sorgen. Babys werden immer agiler, entwickeln mehr Muskeln im Nacken und Rücken, heben den Kopf mit der Zeit mehr an. Ich hoffte einfach, mit unserer Unterstützung, wird sich alles zum Guten wenden.

Dennoch wollte ich nichts unversucht lassen und bin auf das Babykopfkissen „my sleepy cloud“ gestoßen. Es ist geformt wie ein Schmetterling. Die Seiten sind dicker gefüllt und in der Mitte ist eine Mulde. So wird der Hinterkopf des Babys entlastet.

Der Preis schreckte mich erst ab, aber die guten Bewertungen haben mich überzeugt. Und was sind schon 40 Euro im Vergleich zu einem lebenslangen, platten Hinterkopf (m)eines Kindes?! Also habe ich das Kissen bestellt!

Das Babykopfkissen im Einsatz

Wir ihr an den verschiedenen Outfits erkennen könnt, liegt unser Sohn wirklich täglich auf diesem Kissen. Tagsüber hält er seine Schläfchen auf der Couch. Er dreht sich zur Seite und drückt sein Gesicht leicht in das Kissen. Anfangs war ich irritiert. Dann probierte ich es aus, drückte mein eigenes Gesicht in das Kissen und bekam ohne Probleme Luft. Das liegt daran, dass das Kissen atmungsaktiv ist. Klasse!

Kissen2Das soll natürlich keine Aufforderung sein, ein Baby ohne Aufsicht auf einem Kissen schlafen zu lassen! Aber wenn es mal passiert, sollte es in diesem Fall zumindest kein Problem darstellen und Mami muss nicht gleich in Panik geraten.

Das der Mini-Mann inzwischen nur noch seitlich schläft, hat er sich alleine angewöhnt. So bekam der Hinterkopf automatisch Entlastung und das Kissen unterstützt die Position prima. Sein Hinterkopf hat nun genug Platz, sich auch während des Schlafes wieder zurecht zu formen.

Bisher haben wir immer die bedruckte Seite als Auflage genommen. Jetzt in den kühleren Tagen, kann man das Kissen einfach umdrehen und die kuschelige, wärmere Seite nutzen!

Wäsche

Ich habe das Kissen in der Waschmaschine bei 30 Grad im Modus „Handwäsche“ gewaschen. Die Maschine schleudert dann nur mit 600 Umdrehungen. Das Kissen kommt also patschnass aus der Waschmaschine. Das macht aber gar nichts! Da es sich um einen Kern mit thermo-elastischem VISCO-Schaumstoff handelt, nimmt das Kissen selbst nach dem auswringen seine ursprüngliche Form sofort wieder an! Das Trocknen habe ich auf der Heizung übernommen und ratzfatz war das geliebte Kissen wieder im Einsatz.

Mein Fazit zum Babykopfkissen gegen einen Plattkopf schlafendes Baby auf Babykopfkissen

„Sinn“! Das Babykopfkissen ist keine alleinige Wunderlösung gegen einen platten Hinterkopf. Ihr müsst natürlich auch aktiv werden und euer Baby unterstützen. Das Kissen stellt aber eine wirklich tolle Unterstützung dar und wie auf den Fotos unschwer zu erkennen ist, möchten wir es nicht mehr missen! Das Kissen „my sleepy cloud“ gibt es übrigens in vielen, verschiedenen Designs!

Es ist atmungsaktiv sowie Antiallergen! Und selbstverständlich nach OEKO Tex Standart 100 zertifiziert!

Falls ihr das Kissen zu eurer Wunschliste zufügen möchtet, werdet ihr hier zum sleepy Cloud bei Amazon geleitet!

Dieses Kissen haben wir zum vollen Preis käuflich erworben. Ich stelle euch hier aber gerne Dinge vor, die mich bzw. uns überzeugt haben!


NACHTRAG!

Inzwischen ist der kleine Matrose fast 1,5 Jahre alt und das sleepy cloud liegt immer noch in seinem Bett. Auch wenn er nicht immer darauf schläft und wir seinen Plattkopf komplett wegbekommen haben, zum kuscheln reicht das tolle Kissen noch alle Mal. Ich denke, dieses Kissen wird uns und auch ihn noch lange begleiten!


Falls ihr für euch selbst oder die größeren Geschwister, auch nach einem tollen Kissen sucht, werdet ihr beim „MY COKI“ auf jeden Fall fündig. Dieses Kissen möchte ich nicht mehr missen. Wenn ihr Lust habt, geht es hier zum Beitrag über das my COKI, Ebenfalls aus dem Hause Jogo Designs.

 

Nutzt die Chance, eines der beiden Kissen gewinnen zu können und schaut in unserem Adventskalender 2017 vorbei!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.