Sachbuch Ebbe und Flut Kinder

Buchtipp! „Ebbe und Flut“ für Kinder

Vorab möchte ich sagen, ich war nie eine Leseratte. Ich besitze weder ein Kindle, noch lange Regale voller Bücher.

Selbst als ich schwanger war, habe ich kein Sachbuch zum Thema gelesen. Da wollte ich mich ganz auf meinen Instinkt verlassen. Um mich einem Buch richtig widmen zu können, muss mich der Titel und das Thema also schon sehr ansprechen. Bisher waren das meist Sachbücher im Zuge meiner Fortbildungen.

Nun habe ich die Möglichkeit erhalten, euch in nächster Zeit eine kleine Serie verschiedener Sachbücher für Kinder, aus dem Willegoos Verlag vorstellen zu dürfen.  Bei allen Büchern geht es thematisch mehr oder weniger um die „Küste“. Als Küstenkind interessiert mich das Thema und würde mich total freuen, wenn ihr eure Kinder auch für diese Themen begeistern könnt. Bücher für Entdecker

Vielleicht erinnert ihr euch, dass ich euch bereits das tolle Wimmelbuch über die Insel Sylt vom Verlag vorstellen durfte. Als großer Sylt-Fan fiel mir dies sehr leicht. Das tolle am Willegoos Verlag ist, dass er nur eine recht kleine, aber sehr feine Buchauswahl im Programm hat.

Das Programm bietet die verschiedensten Stadt- und Insel-Wimmelbücher, dessen Angebot laufend erweitert wird, über Märchen, sogar auf „Plattdüütsch“, bis hin zu eben diesen tollen Sachbüchern!

„Ebbe und Flut“

von Bärbel Oftring

Die Aufmachung

Nicht nur der Inhalt dieses Buches ist toll, sondern auch die Optik und Haptik. Das Buch kommt in einem matten, recycelten Umschlag daher. Auf dem hinteren Einband findet man kleine Vogelfussspuren, die mit den entsprechenden Namen betitelt sind.

Diese kleinen „Nettigkeiten“ fürs Auge, ziehen sich durch die komplette Buchaufmachung und ebenso durch die inhaltliche Darstellung.

Da ich schon vom Wimmelbuch so begeistert war und mich als Hamburger Küstenkind, natürlich die Themen Rund um unsere Küsten sehr interessieren, musste ich „Ebbe und Flut“ einfach lesen. Zumal ich mit meinem Schulwissen die Theorie ganz sicher nicht mehr erklären könnte. Oder könntet ihr es?

Ich habe damit gerechnet, dass es ein Sachbuch mit viel Text ist, durch den ich mich kämpfen muss. Aber ich wurde, Gott sei Dank, eines besseren belehrt.

Gleich auf der ersten Doppelseite, dem Inhaltsverzeichnis, bekommt man einen Einblick, in welchem Stil das Buch aufgebaut ist. Es sei kurz gesagt, das Buch ist angesetzt für Kinder von 6 – 10 Jahren.

Mein Sohn ist mit seinem Jahr natürlich viel zu klein für so ein Buch. Nichts desto trotz, hat sogar er seine Freude am bezeigen einiger Tiere, während ich mich durch das Buch geschmökert habe. Die Krabbe ist bei uns (neben den Walen), gerade total angesagt. Er erkennt sie überall wieder und hat sie nun im Original ganz genau betrachtet. Obwohl sie auf den ersten Blick ja nicht mehr ganz so niedlich aussieht 😉 Krabbe Nordsee

Das Buch reißt auf ca. 40, qualitativ hochwertigen Seiten, verschiedene Themenbereich rund um das Thema Küste, Ebbe und Flut an.

Es behandelt die Gezeiten, den Küstenschutz, Halligen, (Sturm-)fluten und natürlich das Wattenmeer.

Jedes Kapitel ist ganz toll strukturiert. Es gibt natürlich ein bisschen Text, dazu aber immer Fotos zur Veranschaulichung, Ideen zur Vereinfachung der Vorstellung oder eine Aufforderung, etwas in der Praxis mitzumachen.

Durch Beispiele, wie man sich Phänomene der Gezeiten vorstellen kann, fällt das Verstehen leichter.

Am Ende des Buches gibt es noch ein kleines Quiz, mit dem die Kinder das Gelesene abrufen können.

Ganz toll fand ich das Kapitel über die Bewohner des Wattenmeeres. Hier kommt die Krabbe wieder ins Spiel…

Es gibt Kapitel, die muss selbst ich als Erwachsene mehrmals lesen, um sie zu verinnerlichen. Wie Ebbe und Flut mit dem Mond und der Sonne zusammenhängen, was es für unterschiedliche Tidenhube gibt, ist nicht mal eben so erklärt. Dieses Kapitel ist für Kinder mit 6 Jahren vielleicht noch etwas viel. Das Schöne daran ist aber, dass dies ein Buch ist, in das die Kinder im Laufe der Jahre und mit wechselndem Interesse der Themengebiete, immer mal wieder hineinschauen und nachlesen können.

Schulkinder, die dieses Thema interessiert oder die vielleicht sogar einen Aufsatz schreiben müssen, werden von diesem Buch begeistert sein!

Kinder und Umweltschutz

Mir persönlich haben ebenfalls ganz toll die Kapitel Klimawandel und Küstenschutz gefallen. Ich finde sehr positiv, dass die Augen nicht vor unangenehmen Themen verschlossen werden. Natürlich ist es traurig, eine in Schmieröl verendete Ente auf einem Foto zu sehen. Aber für mich gehört auch so ein Foto in ein Sach-(liches) Buch.

Unsere Kinder wachsen in einer Welt auf, in der solche Bilder leider dazugehören. Ab wann man sie für diese Themen sensibilisieren kann, hängt sicher vom Wesen eures Kindes ab und es liegt in euren Händen.

Nichts desto trotz, führt dieses Kapitel unsere Kinder sanft in ein Thema ein, dass unbedingt von ihnen verinnerlicht werden sollte.

Respekt vor der Natur und ihren Bewohnern 

Das Kapitel der Sturmfluten war auch sehr interessant. Nur kurz werden die größten Sturmfluten der letzten Jahrhunderte behandelt. Mehr geht es um die Entstehung bzw. Abtragung der Halligen. Vieles, was ich in diesem Kapitel gelesen habe, wusste ich nicht.

Wusstet ihr, dass es zwei neue Halligen gibt? Oder das eine sogar komplett versunken ist?

Am Ende des Buches geht es um das Wattenmeer, seine Entstehung und die Bewohner. Die meisten Küstenkinder machen mal einen Ausflug oder eine Klassenreise auf eine Insel im Wattenmeer oder vielleicht auch mal im Urlaub eine Wattwanderung. Als Kind lernt man Vieles, dass man als Erwachsene(r) im Alltagsstress häufig vergisst.

Durch dieses tolle Buch, erhalten auch wir Erwachsene mal wieder einen Einblick und können unseren Kindern hoffentlich mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ich garantiere euch, habt ihr dieses Buch zuhause, werdet ihr es ebenso durchstöbern, wie eure Kinder.

Vorausgesetzt natürlich, ihr interessiert euch für die Themen, rund um die norddeutschen Küsten.

Das Buch „Ebbe und Flut“ ist ein Buch, dass Kinder bereits ab frühem Schulalter für mehrere Jahre im Regal stehen haben können. Als Grundschulkind ist manches Kapitel vielleicht noch nicht zu verstehen, aber dafür andere umso besser. Im Laufe der Jahre oder der Schulzeit, können eure Kinder immer mal wieder in diesem Buch etwas nachlesen oder einfach auf schöne Weise verinnerlichen. Sachbuch Ebbe und Flut Kinder

Auch wenn man heute alles online nachlesen kann, ist es etwas Anderes, ein hübsches Buch in den Händen zu halten, auf das man immer wieder zurückgreifen kann.

Mein Fazit

Für mich gibt es zwei Kategorien von Kinderbüchern.

  1. Die Sorte, die man bespielen lässt und die irgendwann in den Mülleimer wandern
  2. Die Sorte, die man hegt und pflegt, weil man sie gerne lange in Gebrauch und im Regal behalten möchte

Diesen Herbst, nach unserem Umbau, also mit 1,5 Jahren, wird unser Sohn sein Kinderzimmer erhalten. Bisher liebt er seine Fühl-Bücher, Dinge genau zu betrachten und anzufassen. Schon jetzt macht es Spaß, mit ihm Bücher anzuschauen, die über seiner Altersklasse liegen.

Dann endlich, kann ich ihm sein eigenes Bücherregal einrichten, in dem dieses tolle Buch ganz sicher einen festen Platz erhalten wird!

Das Buch „Ebbe und Flut“ gehört für mich klar zu Kategorie 2! Es hat seine Berechtigung, dass das Buch „Preisträger des EMYS Sachbuchpreises“ ist!

Wenn ihr Lust auf mehr Bücher dieser Art bekommen habt, schaut auch unbedingt mal bei meiner Vorstellung des Buches „Zugvögel – Weltenwanderer im Wattenmeer“ vorbei“

Falls ihr es für jemanden zu eurer Wunschliste hinzufügen möchtet, hier findet ihr es bei Amazon. Viel Freude beim schmökern!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.