Kichererbsen Salat mit Feta, Tomaten und Obst

erfrischender Kirchererbsen Salat mit Tomaten, Feta und Birne

Kichererbsen sind aus der vegan/vegetarischen Küche nicht wegzudenken. Hülsenfrüchte jeglicher Art sind ein großartiges Nahrungsmittel, sehr sättigend und vielseitig einsetzbar. Ich habe immer Unmengen von verschiedenen Hülsenfrüchten im Regal, darunter auch etliche Gläser oder Dosen Kichererbsen.

Kürzlich hatte ich eine Menge Tomaten im Kühlschrank und auch noch einiges an Feta Käse da. Ein

Kichererbsen Salat mit Tomaten

ist nichts Neues, den habe ich schon öfter gemacht. Dieses Mal wollte ich ihn aber noch verändern und so kam folgendes Rezept dabei heraus.

Zutaten:

  • 2 kleine Gläser oder eine große Dose Kichererbsen
  • Tomaten nach Belieben
  • 1 Knoblauchzehe
  • eine Packung Feta Käse
  • eine halbe Bio Gurke mit Schale ODER/und
  • eine Handvoll Tiefkühlerbsen ODER/und
  • ein paar Blätter Rucola Salat
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 reife Birnen (alternativ gehen auch Mango oder Granatapfel)
  • Kürbiskerne
  • Olivenöl
  • Balsamico Essig
  • etwas Honig nach Bedarf
  • grobes Salz und groben Pfeffer

Mein Leitsatz: Essen sollte bunt sein! Egal ob eine Gemüsepfanne oder ein Salat, ich versuche immer, möglichst viele Farben hinein zu bringen.

Die Tomaten bringen ein schönes rot, der Feta ist weiß und durch die Erbsen oder die Gurke mit Schale, kommt ein sattes Grün dazu. Wenn ihr mögt, gebt noch etwas Mais oder eine gelbe Paprika dazu. Versucht euch auch bei Pfannengerichten daran zu orientieren, denn das Auge isst mit.

Kichererbsen Salat mit Tomaten, Feta und Birne

Zubereitung:

Die Kichererbsen abgießen und ggf. einmal mit frischem Wasser abspülen und in die Schale geben. Die Tomaten klein schneiden und ebenfalls dazu geben. Hier ist es egal, ob ihr kleine Tomaten halbiert oder große Tomaten in kleine Stücke schneidet. Die Zwiebel und den Knoblauch kleinschneiden, dasselbe mit dem Feta. Die Birne schälen und die kleinen, weichen Stückchen daruntermischen. Das gibt eine schöne Süße und harmoniert prima mit der Säure aus dem Essig.

Bei den Zutaten habe ich geschrieben, entweder Bio Gurke mit Schale, Tiefkühlerbsen oder ein paar Blatt Rucola Salat dazu zugeben. Warum? Für die Farbe! Wie oben bereits geschrieben, sollte ein Salat vor Farben nur so leuchten, daher kommen bei mir immer drei Farben zusammen. Etwas Helles, etwas Rotes und etwas Grünes und schon sieht das Essen richtig gut aus.  Ganz schnell zubereitet, gesund, lecker und sättigend. Was möchte man mehr? #rezept #vegetarisch #lecker #kichererbsen #veggie #feta #bowl #abnehmen

Den ganzen Kichererbsen Salat mit einem guten Olivenöl und Balsamico Essig abschmecken. Wenn ihr mögt, gebt ihr ein paar Tropfen Honig dazu (dann ist es natürlich nicht mehr vegan).

Am Ende mit Salz und Pfeffer bestreuen. Die Menge mache ich davon abhängig, ob ein Kind mit isst oder nicht.

Witzig war, als mein Mann mich fragte, was das Süße im Salat sei und ich „Birne“ antwortete. Er: „Boah, lecker!“.

Beim ersten Mal habe ich also Birne genutzt, beim zweiten Salat vom Foto, waren es Granatapfelkerne und leider keine knallroten Cherry-Tomaten.

Der Kichererbsen Salat ist sehr sättigend und ihr könnt ihn sogar als Hauptmahlzeit verwenden oder natürlich als Beilage. Für uns war es ein Abendessen. Lässt sich ganz schnell zubereiten und ist damit ein prima Mitbringsel für die kommende Grill-Saison.

Weitere, schnelle Rezepte findet ihr in unserer Kombüse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.