Babyhand in 3D aus Gips

Gipshand deines Babys

DIY – zum selber machen

Gipshand eines Babys

HIER und HEUTE geht es um ein sogenanntes 3D Gipsabdruck Set, um eine Gipshand eures Babys abzuformen. Damit könnt ihr Hände oder Füße von euch oder euren Kindern in Lebensgröße erstellen.

Während der Schwangerschaft lassen ja viele Frauen einen Gipsabdruck ihres Babybauches erstellen und verzieren diesen dann nach ihrem Geschmack. Auch bekannt sind Abdrücke von Füßen, Händen oder auch Hundepfoten auf einer Gipsmasse. Das kann man sich dann nett an die Wand hängen. Ist auch schon eine schöne Sache und eine tolle Erinnerung.  Abdruckset für Gipshand 3D

Wir möchten uns aber heute den Händen und Füßen eures Babys oder Kindes widmen. Inzwischen gibt es diese Abdrucksets ja sogar als eine Art Bilderrahmen. Vielleicht teste ich das auch nochmal.

Heute war ein schöner Sonntag und wir haben die Zeit genutzt, um uns mal an diesem Set zu versuchen.

Es besteht aus

  • 2x 200 Gramm 3D Masse
  • eine Abgussmasse a 500 Gramm
  • eine Anleitung
  • ein Zertifikat (Biokompatibilität) „ungiftig und zur Anwendung an Neugeborenen unbedenklich“

Selber benötigt ihr noch:

  • 3 verschiedene Behältnisse
  • einen Rührlöffel bzw. Gabel oder Spatel
  • eine Küchenwaage
  • einen MessbecherMischen

Die Vorbereitung

Die Anleitung mussten wir schon beide lesen und auch jeder zur Sicherheit gleich zweimal! Dann haben wir das Prinzip verstanden, alles zurechtgelegt und es konnte losgehen. Es muss nämlich nach dem Anrühren sehr schnell gehen!

Erster Schritt

Je nachdem, ob ihr eine Hand eines Erwachsenen oder eines Kindes gießen möchtet, benötigt ihr eine entsprechend große Form! Die Hand muss bis kurz über das Handgelenk locker herein passen. Da es bei uns ein Baby ging, reichte eine kleine Tupperschale. Man füllt Wasser hinein, gießt das Wasser in den Messbecher und weiß dann, wie viel Milliliter Abdruck-Masse ihr INSGESAMT benötigt.

In der Anleitung könnt ihr dann ablesen, wie viel 3D Pulver ihr für die entsprechende Menge Wasser benötigt. Dann wird das Pulver in das Wasser gerührt, nicht umgekehrt. Die Mischung verfärbt sich anfangs lila. Beginnt sie überzugehen in rosa, wird es Zeit für den Abdruck! Während mein Mann also rührte, ging ich ins Wohnzimmer, um unseren schlafenden Sohn vorzubereiten.

Bei Kindern bis 2 Jahren heißt es laut Anleitung, funktioniert der Abdruck am besten, wenn das Kind schläft. Das kann ich nicht gerade bestätigen… aber dazu gleich mehr.

Die Gipshand und das Baby

Unser Sohn hielt VBabyhandormittagsschlaf. Ich schob seinen Ärmel etwas zurück und versuchte ihn so sanft wie möglich, mit dem Oberkörper hoch zu heben. Wie soll man denn sonst einen hängenden Arm in einen Topf mit flüssiger Masse stecken? In dem Moment, wo mein Mann mit der Masse-Schale um die Ecke kam, fing der Mini-Mann auch schon an zu weinen.

Schiedde, Abbruch oder Zähne zusammenbeißen? Man kennt ja das Weinen seines Kindes. Es war mehr ein Protest, dazu noch aus dem Schlaf geweckt zu werden und die Hand in eine kühle Masse gesteckt zu bekommen. Toll war das nicht unbedingt. Rabeneltern – wir…

Zweiter Schritt

Die Hand des Kleinen steckte nun also bis zum Gelenk in der inzwischen rosafarbenen Masse. Zum Glück wird diese wirklich sehr zügig fest. Ca. 30 Sekunden dauert das Ganze, dann wird die Masse weiß! Wenn man draufdrückt, ist sie nicht mehr klebrig, sondern elastisch. Das Ganze erinnert sehr an einen Zahnabdruck beim Zahnarzt.

Die Hand lässt sich ganz leicht wieder herausziehen. Ohne Probleme. Sofort verstimmte auch sein Weinen und wir sind gemeinsam in die Küche gegangen, um ihm zu zeigen, was dort so herumliegt.lösen der Gipshand

Das Ausgießen

Nun müsst ihr nochmal rechnen. Ihr habt ja nun in der Form quasi eine hohle Hand. Wieder wird Wasser hineingegossen und wieder in den Messbecher, damit ihr wisst, wie viel Flüssigkeit ihr nun zum ausgießen der Form benötigt. Diese wird dann mit dem dazugehörigen Pulver angemischt und die Form ausgefüllt.

Nun muss alles ca. 3 Stunden aushärten. Danach wird die Gipshand vorsichtig aus der elastischen Masse gelöst. Da kann man anfangs mit einem Messer nachhelfen, danach lässt es sich Stück für Stück, vorsichtig zerreißen. Die Hand sollte danach noch einmal gesäubert werden.

Das Ergebnis des Gipsabdruckes

Durch das Weinen unseres Sohnes haben wir beide gedacht, er bewegt sicher die Finger während des Abdrucks.

Das kann ja niVorher Nachherchts werden… daher waren wir sehr positiv von dem doch ziemlich schöaa789d4c-0f82-4ebd-a46e-82509c06c8b0nen Ergebnis begeistert!

Auf dem Foto seht ihr noch rosa Reste von der Masse. Die konnten noch komplett entfernt werden!

Man erkennt jede Falte der Hand. An manchen Stellen hat er wohl wirklich leicht gewackelt, da sind die Nägel nicht ganz so korrekt. Aber insgesamt haben wir ein richtig schönes Ergebnis für den ersten Versuch erzielt!

Wir haben übrigens noch genug Masse für einen zweiten Versuch oder einen Abdruck vom Babyfuß über! Ideal also auch, wenn schon zwei Kinder im Haus sind.

Als letzten Schliff wird geraten, die Form der 3D Gipshand noch mit Acryllack zu versiegeln, damit sie vor Staub und Schmutz geschützt wird.

Das Set kostet 19,79 Euro und falls ihr es eurer Wunschliste zufügen möchtet, werdet ihr hier direkt zum 3D Abformset zu Amazon geleitet


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.