Kindermode

Von Babymode zu Kindermode

oder auch „Mode für den Hamburger Jung“

Kindermode? Ja, so etwas gibt es. Als Mutter eines Kleinkindes, sieht man ja leider häufig aus, als wäre man durch den Wolf gedreht. Übermüdet, gestresst, Augenringe wie ein Panda, aber dennoch glücklich.

Nichts desto trotz. Hauptsache, der Mini-Mensch sieht schick aus. Es macht einfach zuviel Spaß, neue Outfits an dem kleinen Matrosen zu sehen.

Schietbüddel von Mamaleben.de Label Ebbe und Flut Sommeroutfit Kleinkind in Hamburg

Hier stellen wir euch eine Auswahl unserer Outfits und Kindermode vor. Als Hamburger Jung ist er ein echtes Küstenkind und wir mögen unter anderem, den maritimen Look.

Hier geht es zu den Galerien unserer bisherigen Label-Partner.

Wir probieren auch gerne neue Stilrichtungen aus, sofern wir uns irgendwie damit identifizieren können.

Wichtig ist, kuschelig, praktisch und authentisch sollte es sein. Es soll zu uns passen und ein wenig „Pfiff“ darf nicht fehlen. Witzige Mützen und Hüte sind daher immer ein tolles Accessoire und der Kleine trägt sie zum Glück auch mit einem Lächeln.

Auch ich freue mich, wenn ich das eine oder andere Stück in der Kategorie „Mama-Mode“ vorstellen darf.

Mamaleben mit Sohn in Beachmode von earlyfish


Sind Sie der Meinung, dass Ihr Label zu uns passen könnte und möchten Sie, dass wir Ihr Label hier vorstellen? Dann schreiben Sie uns gerne eine Mail unter Kontakt oder schauen Sie unter Kooperation / Werbeplätze vorbei. Ich freue mich auf Sie!

Wichtig ist mir, dass sich die Labels unterscheiden, jeweils einen Schwerpunkt oder etwas „Besonderes“ haben.

Zum Beispiel setzt

  • Laly Kindermode auf Polarfleece,
  • EbbeundFlut auf Maritimes,
  • earlyfish steht für Beachmode aus Frottee,
  • BABAUBA ist sehr bunte Kindermode
  • Keen Footwear steht für echte Outdoor-Schuhe