Tomtato Tomoffel auf dem Balkon

Mein Versuch, Tomoffel auf dem Balkon zu ziehen – ein Fazit

Ich sehe schon direkt eure fragenden Gesichter.

„Was ist eine Tomoffel?“

Die Antwort: eine Hybrid-Pflanze aus Tomate und Kartoffel. Sie hat verschiedene Namen

  • Tomoffel
  • Tomtato

Verrückt oder? Ich musste sie einfach testen. Das Ziel war, während des Sommers 2018 oberhalb der Erde normale, kleine Tomaten ernten zu können und dann im Herbst, wenn die Tomaten-Zeit beendet ist, die Kartoffeln aus der Erde darunter.

Die Tomoffel-Pflanzen habe ich online bei einer Gärtnerei bestellt. Die Lieferung erfolgte promt und die Pflanzen waren entsprechend gut und fachmännisch verpackt.  Unser Versuch, eine Hybridpflanze auf dem Balkon zu ziehen #tomoffel #tomtato #tomaten #kartoffeln #balkon #gärtnern #hybrid #urbangardening

Einsetzen der Pflanzen

Nachdem ich die Tomoffel aus ihren Plastik-Behältern befreit hatte, pflanzte ich sie Ende März 2018 ein. Hier hätte ich mir für den Versand vielleicht eine Verpackung aus festem Karton gewünscht. Gärtnern, eigenes Gemüse ziehen, Bio-Erde und Plastik passen irgendwie nicht so schön zusammen.

Pro Tomoffel wird ein Kübel mit ca. 40 Litern Erde empfohlen. Ich habe eine Pflanze separat in einem extra Tomoffel-Topf gezogen und die zwei anderen Pflanzen in einem längeren Kübel nebeneinander, mit entsprechendem Abstand.

Ich habe frische Bio-Erde für den Gemüseanbau besorgt, denn wenn ihr Gemüse oder Kräuter ernten möchtet, solltet ihr schon darauf achten, Bio-Erde zu verwenden. Das hat den einfachen Grund, dass diese Erde etwas gründlicher „gereinigt“ wird und sich (im besten Fall) KEIN Mikro-Plastik mehr in der Erde befindet. In normaler Blumenerde kann das nämlich durchaus der Fall sein und dann würden die Pflanzen diese Mikropartikel aufnehmen und ihr sie am Ende durch den Verzehr des Gemüses ebenso. Nicht so schön…

Die Tomaten

Die Tomaten-Pflanze schoss sehr schnell in die Höhe. Ich hielt mich an die Empfehlung, wie viel Flüssigdünger ins Wasser gegeben werden sollte und düngte dementsprechend. Ebenfalls mit extra Dünger für Gemüse. Der Sommer 2018 in Hamburg war paradiesisch und perfekt geeignet für den Anbau von Gemüse. Leider entwickelten sich einige Monate lang kaum Tomaten. Da ich ja in einem Mini-Treibhaus auf dem Balkon gärtnerte, rüttelte ich leicht an den Trieben mit den Knospen, um die Bestäubung zu unterstützen. Danach entwickelten sich auch langsam kleine Tomaten, die sich aber einfach nicht rot färbten und leider waren es auch nicht wirklich viele.

Die Kartoffelernte unserer Tomtato/Tomoffel Zucht
Die gesamte Ausbeute 🙁

Vor einigen Jahren habe ich Tomaten im Garten gezogen und konnte ernten, was das Zeug hält. Im Sommer 2018 tat sich leider recht wenig. Trotz regelmäßigem Gießen und natürlich frischer Luft. Irgendwann färbten sich dann doch einige Tomaten, aber sie hatten kaum eine Chance richtig rot zu werden, da mein kleiner Sohn sie immer sofort essen wollte. Sie schmeckten auch wirklich köstlich! Die Ernte fiel aber wirklich recht bescheiden aus.

Die Kartoffeln

Für die Kartoffelernte der Tomoffel wird empfohlen, die Tomaten am Ende der Saison zurück zu schneiden und erst 14 Tage später die Kartoffeln zu ernten. Da wir Ende September in den Urlaub fuhren, habe ich zwei Wochen vorher die Tomaten zurück geschnitten und mich kurz vor dem Urlaub, an die Ernte gemacht. Es ist schon wirklich witzig, wenn die erste Kartoffel durch die Erde schimmert.

Leider sind es kaum mehr geworden, als ich auf den ersten Blick sah. Auf 3 Tomoffel-Pflanzen sind lediglich 2 große und 3 kleine Kartoffeln gekommen. Das war sehr enttäuschend, hatte ich mir wesentlich mehr Ernte erhofft.

unsere Snackgurken auf dem Balkon gezogen #gurken #minigurken Ich denke, die Pflanze hatte einfach zu wenig Platz, um sich richtig zu entfalten. Würde ich nicht auf dem Balkon gärtnern, würde ich der

Tomoffel

durchaus nochmal eine Chance geben. Wenn ihr den Platz im Garten dafür habt oder noch besser, ein eigenes Treibhaus und einen sonnigen Ort, wo sich die Tomaten wohl fühlen, kann ich euch den Versuch ans Herz legen. Es macht Spaß und ist mal etwas Anderes.

Neben der Tomoffel hatten wir noch 2 Gurken-Pflanzen sowie eine Physalis. Die Gurken haben sich gut entwickelt und mein Sohn hat es geliebt, morgens nach dem Aufstehen direkt auf dem Balkon nach dem Gemüse zu schauen und sich eine Gurke zu pflücken. Auch die Physalis haben sich toll entwickelt. Die Früchte waren zwar sehr viel kleiner als wir sie kennen, aber sehr schmackhaft. Nussig und überhaupt nicht klebrig.Unser Versuch, eine Hybridpflanze #tomtato #tomoffel auf dem Balkon zu ziehen. #balkon #tomaten #kartoffeln

Wir werden uns dieses Jahr wahrscheinlich auf reine Gurken, Tomaten und Physalis konzentrieren. Mal sehen ob ich wieder etwas Neues austeste. Der Platz ist leider begrenzt.

Falls ihr Tomoffel/Tomtato oder anderes Gemüse mal ausprobieren möchtet, ich habe sie hier bestellt, Tomtato bei Baldur GARTEN Ihr findet dort auch viele andere, tolle Pflanzen und Blumen.

Falls euch das Gärtnern auch interessiert, könnt ihr uns dieses Jahr durch ein neues Projekt begleiten! Wir werden diese Saison ein eigenes Feld von „Meine Ernte“ bewirtschaften und dieses mit Fotos und Storys bei Instagram und Facebook begleiten. Vielleicht sogar auch auf YouTube. Ich freue mich also über eure Rückmeldungen, ob euch das Thema „urban gardening“ interessiert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.