Veganer, Vegetarier, Pescetarier, ovo lacto, was bedeutet das?

Veganer, Vegetarier, Pescetarier, Rohkost, ovo-lakto, was bedeutet das?

Veganer, Vegetarier, Pescetarier, ovo – lakto pescetarisch, was ist das eigentlich alles?

Was versteht man darunter und was ist eigentlich „normal“?

Ich ernähre mich zum Beispiel seit über 20 Jahren ovo-lacto pescetarisch. Nun wisst ihr Bescheid oder? 😉 Da es ganz normal ist, dass die Meisten von euch mit diesem Begriff nichts anfangen können, bezeichne ich mich im Groben als Vegetarier. Aber im Detail stimmt das so nicht.

Wir nehmen die Begriffe erstmal sachlich auseinander.

Der Vegetarier

Ein Vegetarier ist jemand, der auf Produkte in seiner Nahrung verzichtet, die, ich umschreibe es Mal unsachlich „Augen hatten“. Jedoch verzichtet ein Vegetarier nicht auf tierische Produkte im weiteren Sinne.

Unter dem Begriff tierische Produkte, versteht man nicht nur Fleisch. Einige sind daher eher „Pseudo-Vegetarier“, denn sie essen zum Beispiel noch Geflügel und/oder Fisch.

Vielen ist nicht bewusst, dass sich tierische Gelatine auch in Süßigkeiten befindet und essen diese daher trotzdem. Bei Schmalz ist das tierische Erzeugnis ziemlich deutlich, darauf wird meistens verzichtet.

Die Vegetarier, die noch Fisch konsumieren, also so wie ich, sind korrekt bezeichnet

Pescetarier

Pesce = Fisch. Das heißt, ich konsumiere kein Fleisch, kein Geflügel, aber Fisch.

Veganer, Vegetarier, Pescetarier, ovo lacto, was bedeuten diese Ernährungsformen eigentlich? #vegan #vegetarisch #veggie #veganer #pescetarisch #pescetarier #ernährungskonzepte #gesundeernährung

Dann gibt es die ovo – lacto Pescetarier. Viele wissen nicht einmal, dass dies ihre genaue Bezeichnung ist. Ich selbst ernähre mich ebenfalls ovo-lacto pescetarisch und dies bereits seit 1994.

Der Pescetarier verzichtet auf Fleisch- und Geflügelprodukte, konsumiert aber noch Fisch und/oder Meerestiere. In Zusammenhang mit Eiern und Milchprodukten ergibt sich daraus der Ovo-lacto Pescetarier.

  • Ovo=Eier
  • Lacto=Milch

Ich esse sehr wenig Eier, aber sind diese im Kuchen oder anderen Lebensmitteln enthalten, konsumiere ich sie. Ebenfalls trinken wir keine Kuh-Milch, aber ich konsumiere Käse und nutze auch Mal Quark für einen Kuchen oder esse ein Milcheis. Den Sprung zum Veganer habe ich nicht geschafft.

Die Milch und Eiprodukte liefern schon den Übergang zu

ovo – lacto

Ovo leitet sich ab aus dem lateinischen „ovum“ und steht für „Ei“.
Lacto leitet sich ab aus dem lateinischen „lactare“ und heißt soviel, wie „aus Milch bestehen“. Ihr kennt das Wort sicher auch aus dem Zusammenhang mit Laktose oder sogar Laktoseintoleranz.

Der Veganer

wiederum, verzichtet auf alle tierischen Produkte! Das heißt, er konsumiert kein Fleisch, kein Geflügel, kein Fisch, keine Eier, keine Milchprodukte und wenn er es ganz korrekt angeht, nicht einmal Honig. Häufig geht Veganismus auch mit viel Rohkost einher. Das Wort Vegan setzt sich aus dem Anfang und dem Ende des Wortes VEGetariAN (englisch für Vegetarier) zusammen.

Zusammenfassung

  • Veganer: KEIN Konsum jeglicher, tierischer Produkte
  • Vegetarier: Kein Konsum von Fleisch (manchmal aber Geflügel)
  • ovo-lacto Vegetarier: Kein Fleisch, aber Verzehr von Eiern und Milchprodukten
  • Pescetarier: Kein Konsum von Fleisch, aber Verzehr von Fisch/Meerestieren
  • ovo-lacto Pescetarier: Fisch sowie Eier und Milchprodukte

Es gibt noch weitere Ernährungsformen, wie den Frutarier oder den Rohkostler. Auf diese Formen möchte ich heute jedoch nicht eingehen.

Erwähnen möchte ich noch den

Flexitarier

Möchtet ihr nicht komplett auf den Konsum von Fleisch und Geflügel verzichten, fechtet jedoch mit euch einen ethischen Kampf aus, gibt es diese Lösung.

Esst bewusst zum Beispiel nur 1-2x die Woche Fleisch- oder Wurstwaren und dann KEIN Billig-Fleisch. Bio-Fleisch zu kaufen, schmerzt im Geldbeutel, aber so sollte es auch sein. Etwas, dass man sich gönnt (zumindest, wenn man nicht komplett darauf verzichten kann) und nicht als Billigware kauft.

Qualität statt Quantität.

Das „Produkt“ war ein Lebewesen und unsere Gesellschaft sollte diesen dringend wieder mehr Respekt entgegen bringen. Kauft lokal von deutschen Landwirten, sofern möglich, aus eurer Nähe. Es sollte gewährleistet sein, dass die Tiere ein gutes Leben hatten, Tageslicht und Auslauf und möglichst kaum Transportwege zum Schlachthof.

Es kann doch nicht im Sinne der Endverbraucher, euch! sein, dass Tiere Hunderte, sogar Tausende von Kilometern durch ganz Europa gekarrt werden.

Veganer, Vegetarier, Pescetarier, Flexitarier, ovo lacto, was bedeutet das alles? #vegan #veganer #veggie #vegetarisch #pescetarisch #gesundeernährungVor 20 Jahren war die Auswahl für vegetarisch oder sogar vegan lebende Menschen wirklich rar. In den Regalen der Supermärkte lag höchstens Tofu und jeder Vegetarier/Veganer wurde mit „Tofu essen“ assoziiert. Das war natürlich Blödsinn. Wer diesen Lebensstil wirklich für sich verinnerlicht hat, ist auch ohne Tofu zurecht gekommen. Leider muss man sagen, Tofu ist zwar ein toller Füllstoff im Essen, mit einem hohen Eiweißgehalt, aber alles andere als lecker… (meine Meinung!) Mit Räucher-Tofu lässt sich da schon mehr anfangen und diesen nutze ich auch öfter.

Es gibt übrigens noch einen kleinen, aber feinen Unterschied ob ich zum Beispiel Vegetarier bin oder mich nur vegetarisch ernähre!

Mein Mann als Beispiel, ist kein Vegetarier/Pescetarier, er ernährt sich aber überwiegend so. Hin und wieder, wenn es sich ergibt, vielleicht alle 2 Monate, konsumiert er Fleisch. Meist außerhalb.

Positiv möchte ich bewerten, dass der fleischlose Lebensstil in den letzten Jahren vermehrt Aufmerksamkeit und dadurch auch mehr Anhänger erhielt. Das ist auch der Lebensmittelindustrie nicht entgangen und so bringt sie vermehrt vegane und vegetarische Produkte auf den Markt. Hier gibt es große Unterschiede. Einige sind stark gewürzt und sehr kalorisch. Andere aber sind sehr sättigend, haben gute Inhaltsstoffe und der Energiegehalt ist angemessen.

Bei den Fleisch-Ersatzprodukten oder auch sogenannten Plettis, sollte unterschieden werden zwischen den vegetarischen und den veganen Produkten. Sie basieren auf verschiedenen (überwiegend pflanzlichen) Proteinen. Es gibt auch Produkte aus Seitan oder Quorn.

Falls euch das Thema bedarfsgerechte Ernährung oder abnehmen interessiert, könnt ihr euch über die Links weitere Beiträge durchlesen.

Ernährt ihr euch nach bestimmten Ernährungsformen? Ich kenne ja auch nicht alles und finde es spannend, neue Dinge zu lernen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.