5 Bilderbücher aus dem Carlsen Verlag Pip und Posy

Wie ich Fan der Pip und Posy Kinderbücher wurde

(Werbung | PR-Sample)

Anfang Dezember erhielten wir das erste Pip und Posy Kinderbuch. Es trug den Titel

„Pip und Posy und der Weihnachtsbaum“

Da ich nach über einem Jahr wirklich genug von „Tobi Taps kann nicht Einschlafen“ hatte, dachte ich mir, dass Pip und Posy vom handlichen Format, ein schönes Buch für unser abendliches Ritual und eine willkommene Abwechslung für mich wäre.

Anfang Dezember war bei uns alles bereits weihnachtlich dekoriert und so passte das Buch thematisch perfekt zur Jahreszeit. Im quadratischen Format mit den Maßen 17 cm x 17 cm liegt es schön in der Hand und ist nicht so sperrig, wenn man noch ein Kind im Arm hält. Auch passt es perfekt in die kleinen Regale am Kinderbett.

Als wir das Buch „Pip und Posy und der Weihnachtsbaum“* zum ersten Mal durchgegangen sind, dachte ich noch: „Hmm, ziemlich wenig Text“ und das Buch hatten wir schnell durchgeschaut. Nun kam es aber, dass mein Sohn am nächsten Abend erneut nach Pip und Posy fragte und am Abend darauf, und am Abend darauf und am Abend darauf…..

Umso öfter ich das Buch mit den dicken Pappseiten in die Hand nahm, umso mehr Details fanden wir auf den Seiten. Beeindruckend, wie schnell sich kleine Kinder Dinge merken können. So zeigte mir mein Sohn nach wenigen Tagen, welcher Lebkuchen am Baum fehlte oder was am Boden liegt. Wir sprachen über jede Seite nun ausführlicher, ich erklärte ihm die Gesichtsausdrücke oder die „dicken Backen und rollenden Augen“, weil Pip heimlich einen Lebkuchen gegessen hat. So entwickelte das kleine Buch mit seiner Geschichte über das Schmücken des Weihnachtsbaumes, eine Eigendynamik und plötzlich war ich Fan der Illustrationen von Axel Scheffler und der Reihe:

Pip und Posy

Nach 6 Wochen und inzwischen Januar, hatte ich aber genug von der Weihnachtsgeschichte und freute mich über neue, kleine Abenteuer von der Maus Posy und dem Hasen Pip.

Wir haben die Reihe dieser Kinderbücher inzwischen auf 5 Bücher aufgestockt, jedoch bekommt mein Sohn immer nur ein Neues dazu.

Jetzt gerade passt vom Wetter toll das Buch

„Pip und Posy – ein schöner Wintertag“*, denn draußen liegt ein wenig Schnee. Ich knüpfe beim Vorlesen so genau an das Weihnachtsbuch an.

Hat man übrigens mal einen schlechten Abend oder es ist das 5. Buch, das noch angeschaut werden soll, lassen sich die Seiten auch gut im Schnelldurchlauf anschauen. 😉

Wir haben noch drei andere Geschichten mit Pip und Posy, die wir im Laufe der nächsten Monate durchgehen werden.

Das „Gruselmonster“ handelt von Verkleidungen, passt also genauso gut zu Fasching oder Halloween. Die „kleine Pfütze“ geht ums Trocken werden, aufs Töpfchen gehen. Das Thema ist bei uns gerade recht aktuell, aber wird noch nicht so richtig umgesetzt. Die zwei Bücher beginnen mit einem Regentag und damit, was Pip und Posy dann drinnen spielen können. Passt also auch wieder prima zu Hamburg und ich werde eines der Bücher rausholen, wenn der Schnee vorüber ist und es wieder öfter regnet.

Pip und Posy sagen Gute Nacht  Die süße Reihe von "Pip und Posy" für Kinder ab 2 Jahren. #kinderbücher #bilderbücher #bücher #kindergeburtstag

dreht sich darum, dass Posy zum ersten Mal bei Pip übernachtet* und ihr geliebtes Schnuffeltier vergisst.

Hin und wieder fällt in den Büchern das Wort „will“. Das ist ein Wort, welches mir nicht gefällt und ich ersetze es beim Vorlesen einfach durch „möchte“. Ebenso Punkte wie „Ein Glas Milch“, da wir hier keine Kuhmilch trinken, ersetze ich das einfach durch etwas, das mein Sohn kennt und mag.

Handhabt ihr das auch so bei Kinderbüchern?

Die Pip und Posy Reihe gefällt mir jedenfalls richtig gut. Jedes Buch kostet 7,99 und kommt mit 12 dicken Doppelseiten daher. Die Bücher können Kindern also getrost auch mal ohne Aufsicht überlassen werden, ohne dass Kinder gleich die Seiten zerreißen können.

Falls ihr euch für weitere Bücher interessiert, geht es hier zu unseren Buchtipps!

Alle mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links die zu Amazon führen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.