Miami Beach Wandbild Flamingo in Küche

Projekt Kombüse, unsere Küche, vorher – nachher

Im April 2017 haben wir unser An-und Umbauprojekt hier in unserem 3-Generationen-Haus begonnen. Nach knapp 6 Monaten und einigen Hürden war der Anbau inklusive der Sanierung des Altbestands abgeschlossen.

Aus unserem alten Esszimmer haben wir das maritime Kinderzimmer gemacht und aus dem Raum daneben, unser altes Wohnzimmer, wurde unser neues Schlafzimmer.

Heute zeige ich euch

unsere Küche vorher

Die Küche ist an derselben Stelle geblieben, allerdings gab es dort massive Veränderungen.

  • Aus unserem alten Außenfenster der Küche, wurde nun der neue, große Durchgang zum Anbau inkl. einer großen Durchgangszarge.
  • Die Dachschräge in der Küche wurde entfernt, dafür eine Gaube gezogen, die sich bis ins neue Esszimmer weiter zieht
  • ein Fenster wurde neu gesetzt und die Heizung entfernt (es gibt zur Zeit keine Heizung in der Küche)
  • die Zwischenmauer von Küche und Bad bröckelte uns entgegen und wurde im Trockenbau neu hochgezogen
  • Die Fliesen von Boden und den Wänden wurden entkernt, der Boden neu verlegt
  • Elektrik und alle Leitungen sowie die Küche selbst, wurden komplett neu aufgebaut

Heizung

Da die Küche durch den Anbau nun ein Durchgangszimmer ist und sich auch der dritten Seite ein Zimmer befindet, haben wir uns entschlossen, auf eine Heizung in der Küche zu verzichten. Bisher kommen wir damit gut aus. Die Leitungen für eine spätere Nachrüstung sind aber bereits verlegt und in einem kleinen Kasten versteckt.

Die Elektrik

USB Steckdose

Die Elektrik wurde im Zuge des Umbaus in der gesamten Wohnung neu verlegt. Der Elektriker hat nach unseren Vorstellungen die Leitungen für die Beleuchtung vorgenommen. So zeigen 2 Spots auf das Flamingo-Wandbild, ein Strahler macht warmes Licht in der Mitte der Decke, der durch einen Wechselschalter an zwei Bereichen in der Küche geschaltet werden kann sowie Beleuchtung unterhalb der Küchenschränke. Auf unseren Wunsch hat er noch eine USB Steckdose in der Küche angebracht sowie überall in der Wohnung im unteren Bereich, Kindersicherungen innerhalb der Steckdosen.

Im Außenbereich des Dunstabzugs befindet sich leider eine Klappe, die noch darauf ausgelegt war, den Ausstoß des Kamins abzusaugen. Befindet sich ein Kamin in der Nähe, muss eine spezielle Vorrichtung im Dunstabzug vorhanden sein. Die Küche wurde geplant, bevor feststand, das wir keinen Kamin aufbauen werden.

Boden und Wände

Die alten Fliesen haben wir sowohl vom Boden als auch von den Wänden abschlagen lassen. An den Wänden befanden sich sogar doppelt verlegte Fliesen. Unter den Bodenfliesen kam der alte Holzfußboden zum Vorschein, der leider so hinüber war, das wir uns entschieden, den Fußboden in der Küche im selben Look, wie im Rest der Wohnung verlegen zu lassen.

Die Gaube

offene Wand Gaube
neue Gaube rein (jetzt Spüle und Küchenfenster)

Die alte, sehr kleine Gaube inklusive der restlichen Dachschräge entfernen zu lassen, war ein größeres und vor allem, sehr lautes Projekt. Mein Mann schickte unseren Sohn und mich in der Zeit in einen Überraschung-Uurlaub, um die Oma auf Fuerteventura zu überraschen.

Auf dem Foto erkennt ihr rechts die alte Dachschräge und das alte Küchenfenster. Das Küchenfenster ist jetzt unser Durchgang zum Anbau und die Schräge wurde geschlossen, da diese Wand nun durch die Gaube eine gerade Wand ist. An der Seite befindet sich jetzt die Spüle mit dem neuen Küchenfenster!

Nachdem die Gaube entfernt war, durchzog ein große Loch die Küche und nichts erinnerte mehr an den alten Zustand. Die neue, größere Gaube wurde von den Zimmerleuten gesetzt und das dadurch entstandene Loch provisorisch mit einer Plane abgedichtet. Die neue, große Gaube wurde von der Zimmerei bereits bei denen vor Ort gebaut und komplett angeliefert. So ist eine neue Gaube innerhalb eines Tages gesetzt.

Den ganzen Anbau hat eine Zimmerei geleitet.

Küche vorher – nachher

Die Planung

der neuen Küchenmöbel ging relativ schnell und unkompliziert. Ein Termin von ca. 3 Stunden und die Küche war geplant. Mit Lieferung und Aufbau ca. 2 Monate später, gab es leider einige Probleme, sodass die Küche erneut weitere 2 Monate später ab- und wieder aufgebaut werden musste. Auch dann waren noch nicht alle Teile vollständig. Aber Ende gut, alles gut. Entwurf neue Küche

Die Küche ist inzwischen fertig montiert und wir haben uns eingelebt. Nichts erinnert mehr an die alte Dachschräge und auch den alten Einbauschrank mit den Schiebetüren aus Milchglas, vermisse ich nicht. Obwohl ich anfangs so skeptisch war, weil er viel Platz geboten hat.

Unsere Arbeitsplatte haben wir aufgrund unserer Körpergrößen etwas höher setzen lassen, genauso wie die Oberschränke.

Mein Mann hat sich einen ausziehbaren Eckschrank gewünscht und ich mir den großen Apothekerschrank.

Die alte Wand, siehe Foto „Möbel werden abmontiert“, an der vorher der Herd stand, haben wir komplett freigelassen. Dort befindet sich zur Zeit nur ein großes Flamingo-Wandbild, welches von zwei der Spots angestrahlt wird.

Sollten wir doch Mal in Platz-Not geraten, können wir hier einen großen Schrank aufbauen. Auf dem „Flamingo-Bild“ seht ihr links unten den kleinen Kasten. Dort sind die versteckten Anschlüsse für eine eventuelle Heizung gelegt.

Es wurde auch der falsche Wasserhahn geliefert, was sich aber für mich als gut herausgestellt hat. Denn den hatte ich mir ursprünglich ausgesucht und er gefällt mir nach wie vor sehr. Das Problem allerdings besteht darin, dass wir unser Küchenfenster nur zur Hälfte öffnen können, weil dann der Heben des Hahns im Weg ist…

Was die Spüle angeht, wollte ich eigentlich einen Spülstein setzen lassen. Aber da dieser doch recht gewaltig ist, viel Platz einnimmt und dadurch nur wenig Platz darunter für die Müllbehälter bleibt, haben wir uns für diese Variante einer weißen Keramikspüle entschieden. Ich liebe die auch sehr, gerade in Kombination mit dem weißen, ausziehbaren Hahn.

 

Herd und Backofen

ohne Mauer zwischen Küche und Bad
Wand für Küchenzeile vorher
neue Küchenzeile
neue Küchenzeile mit neuer Wand

Der neue Herd ist ein Induktionshherd geworden. Hier war ich anfangs sehr skeptisch, ob ich damit zurecht kommen würde. Nach einer kurzen Eingewöhnung kann ich aber nun sagen, ich liebe ihn sehr. Es gibt sogar eine „Boost-Taste“ und das Wasser kocht dermaßen schnell, dass wir sogar zur Zeit sogar ohne Mikrowelle auskommen. Essen lässt sich ganz fix und schonend wieder aufwärmen. Der einzige Punkt, an dem ich eine Mikrowelle vermisse, ist zum aufwärmen meines Körnerkissens.

Herd und Backofen sind von der Firma Junker, eine Unterfirma von Siemens. Der Herd bietet noch ein paar Spielereien. Der Backofen enthält die Pyrolyse-Funktion und die Bleche lassen sich ausziehen. Herd Induktion Küche vorher nachher

Einer der kleinen Knöpfe des Herds lässt sich teilweise nur halb, anstatt ganz herausdrücken. Ein Anruf bei der Firma Junker und wir erhielten einen guten Service. Ein vor Ort Termin wurde gleich vereinbart, der Knopf ausgetauscht. Das Problem war leider nicht behoben, also kommt der nette Herr kommende Woche erneut und tauscht die Front des Herdes aus. Nachtrag: Leider wurde der abgesprochene Termin nicht eingehalten und wir haben den Vormittag umsonst zuhause gesessen.

Wir ihr auf dem Foto erkennen könnt, haben wir bisher keine Rückwand bzw. keinen Spritzschutz hinterm Herd.

Das hat den Grund, dass wir aus den alten Milchglas-Schiebetüren des alten Einbauschranks, die Rückwand bauen lassen wollten. Leider ernüchterte mich der Glaser meines Vertrauens damit, dass es sich um Sicherheitsglas handelte und dieses nicht gekürzt werden kann. Also kam es leider direkt auf dem Hof des Glases in den Müllcontainer.

Miami Beach Wandbild Flamingo in KücheNun musste eine neue Idee her. Die gängigen Rückwände gefielen mir alle nicht. Ich möchte kein buntes Foto an der Rückwand, da das Flamingo-Wandbild bereits verspielt genug ist.

Wir sind nun gerade gestern in einem großen Bau- und Fliesenhandel gewesen und haben uns kurzerhand echte Fliesen ausgesucht. Nun warten wir auf das Angebot und dann wird die Rückwand der Arbeitsplatte mit weißen Backstein-Fliesen gefliest. Im gleichen Look, der sich bereits in der Küche befindet. Über die Fliesenarbeiten halte ich euch natürlich auf dem laufenden.

Die Schränke

In der Galerie habt ihr ja bereits die Schränke gesehen. Wir haben einen großen, schwenkbaren Eckschrank unten, einen eingebauten Eckschrank oben, recht hohe Oberschränke bis zur Decke sowie einen großen Apothekerschrank und eine Mini-Ausführung für Reinigungsutensilien.

kleiner Apothekerschrank

Beim Kühlschrank war mir ein möglichst großes Fassungsvermögen wichtig sowie ein richtig großes Gemüsefach. Beides wurde prima erfüllt. Der Kühlschrank selbst enthält nun kein Gefrierfach mehr, dafür befindet sich unter dem Kühlschrank ein kleines Fach mit 2 Gefrier-Schubladen. Das reicht für unsere Zwecke völlig aus.

Der Geschirrspüler enthält nun keinen Besteckkasten mehr, sondern ein Fach, in das man das Besteck Stück für Stück einsortieren muss. Für mich als Hektiker ein Graus, aber hier hat sich mein Mann durchgesetzt und ich gewöhne mich langsam daran. Nur doof, dass dieses Besteckfach ausgezogen genau mit unserer Besteckschublade kollidiert. Ich muss also immer erst das Besteck ausräumen, das Fach schließen, um dann die Schublade zum einräumen öffnen zu können. Kleine Fehlplanung… Aber auch an so etwas gewöhnt man sich 😉

Kindersicherungen

Schubladensicherungenan den Schränken haben wir lediglich an 3 Schubladen. Am schmalen Apothekerschrank haben wir die Sicherung von unten angebracht, da sie einen Winkel benötigt. Und wie ihr auf dem Foto seht, haben wir an den 2 Schubladen unterschiedliche Sicherungen. Die obere der beiden ist wesentlich einfacher zu bedienen! Mit einem Klick ist sie geöffnet und schließt sich selber wieder. Das untere Band ist recht schwierig zu öffnen. Aber wenn man den Dreh raus hat, geht auch das.

Besteckfach
kleine Fehlplanung

Wenn wir uns die Fotos der Küche vorher – nachher anschauen, können wir selbst kaum glauben, welches Chaos hier während des Umbaus geherrscht hat und wie wir früher gelebt haben.

Nun fehlt hier noch ein bisschen Deko, aber auch das wird mit der Zeit. Zumindest haben wir uns schon einen Brotkasten im retro Stil gegönnt. Für den dazugehörigen Toaster hat es noch nicht gereicht und auch eine vernünftige Kaffeemaschine fehlt noch. Aber das sind unwichtige Dinge.

Zumindest einen schicken Brotkasten habe ich uns schon mal gegönnt. Den findet ihr hier bei Amazon.

Brotkasten mint Bread

Ich liebe es, in der neuen Küche zu kochen und zu backen, während der kleine Mann die Schublade mit den Backformen ausräumt. Das kennt sicher jede(r) von euch? 🙂

In diesem Sinne, schaut doch immer mal wieder rein in unsere Kombüse, dort stelle ich euch ab und zu kleine Rezepte rein.

AHOI und happy cooking!

Wenn ihr Interesse habt, würde ich für euch noch eine Roomtour der Küche aufnehmen?

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Projekt Kombüse, unsere Küche, vorher – nachher

  1. Habe mir alles genau angesehen und durchgelesen ,sieht sehr gut aus,nur der keine Unterschrank mit den Putzmitteln ich hoffe ihr habt auch dort eine Türsicherung angebaut normalerweise kommen solche Artikel nach oben wo der kleine Matrose nicht ankommt.Lg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.