Mamaleben
Familienauto_fuer_drei_kinder Ford_galaxy
bis 100 km um Hamburg,  große Törns,  im Heimathafen Hamburg,  Logbuch,  Segel setzen

Familienauto für drei Kinder – unser Ford Galaxy – komfortabel und funktional

Auch wenn wir nur zwei Kinder haben, fahren wir seit kurzem ein Auto, in dem man problemlos auch drei Kindersitze unter bekommt. Da sich die Frage nach dem passenden Auto spätestens bei der dritten Schwangerschaft einstellt, möchte ich euch heute einen kleinen Einblick in unsere Familienkutsche geben. Es werden Marken genannt, aber diesen Beitrag verfasse ich unbezahlt.

Familienauto_fuer_drei_kinder Ford_galaxy

Welches Familienauto für drei Kinder?

Damit ihr die Antwort nicht erst ganz unten findet, hier schon vorab: unsere Antwort heißt: Ford Galaxy. 

Im Laufe der Jahre hatten wir wirklich sehr viele Autos. Verschiedene Kombis, verschiedene SUVs, unterschiedliche Marken. Aber irgendwie sind wir, früher oder später, immer wieder bei Ford hängen geblieben. Natürlich gibt es Autos, die uns mehr gefallen würden, dann aber auch deutlich mehr kosten!

Der Kosten-Nutzen-Faktor soll hier aber eine große Rolle spielen.

Ein Hauptproblem bei mehr als zwei Kindern liegt darin, die unterschiedlichen Kindersitze unterzubekommen. Viele Autos haben nur einen oder maximal zwei Iso-Fix. Die Babyschale des zweiten Kindes kann ggf. eine Zeit lang auf dem Beifahrersitz stehen, sofern man denn den Airbag ausstellen kann. Aber danach muss ja eine neue Lösung her.

Und nicht zu vergessen, sind es ja meist zwei Erwachsene und zwei Kindersitze, die untergebracht werden müssen. Kündigt sich dann erfreulicherweise Kind Nummer 3 an, kommt man ganz schön ins Schleudern.

Drei Einzelsitze im Ford Galaxy + Bonus!

Die Rückbank des Ford Galaxy besteht nicht aus einer Bank, sondern aus drei separaten Sitzen. Das heißt, der Wagen ist etwas breiter und bietet damit mehrere Kindersitzen nebeneinander Platz.

In unserem alten Wagen, dem Ford Kuga, hatte ich hinten in der Mitte kaum Platz. Das war mehr ein Notsitz, wenn vorn zum Beispiel die Oma mitfuhr. An längere Strecken war so aber nicht zu denken.

Alle drei Sitze sind mit Iso-Fix ausgestattet!

Jetzt kommt aber noch der Ober-Clou: der Ford Galaxy bietet hinten im Kofferraum die Möglichkeit, zwei weitere Sitze auszuklappen, die tatsächlich meinem 1,90 Mann noch genug Beinfreiheit geben. Er umfasst also insgesamt 7 Sitze!

Man kann also sagen, der Ford Galaxy ist ein Familienauto für drei Kinder, welches neben den Eltern, auch noch Platz für Oma und Opa bietet! Oder alternativ für Freunde der Kinder etc.

Neben sehr viel Beinfreiheit für alle Insassen, bietet der Galaxy aufgrund seiner Höhe auch nach oben hin viel Luft. Mein Mann und ich sind beide groß und es fühlt sich nicht so erdrückend an. Obwohl wir beide gern hoch sitzen und vorher den SUV fuhren, fällt jetzt kaum auf, dass man niedriger sitzt.

Welche Vorteile bietet der Wagen noch?

  • Die hinteren Türen des Wagens lassen sich fast 90 Grad öffnen. Das ist weiter als übliche Türen und Kinder können einfacher hereingehoben werden oder ein- und aussteigen.
  • Der extrem große Kofferraum, hat eine sehr niedrige Laderampe, was das Einladen erleichtert.
  • Der Kofferraum umfasst ein sehr großes Ladevolumen!

Als wir kürzlich für unseren Ostsee-Urlaub packten, stand unser Fahrradanhänger zwar zusammengeklappt, aber dennoch nicht klein, hochkant im Auto! Der Anhänger passt übrigens komplett zusammengebaut ebenfalls in den Kofferraum. Daneben der Koffer, zig große Tüten voll Lebensmittel, Taschen für die Kinder, unsere gesamte Bettwäsche und andere Kleinigkeiten.

vollgepackter Wagen ford_galaxy

Das Praktische war, wir haben den Mittelsitz zwischen den Kindern nach vorn umgeklappt, sodass wir dort noch etwas hineinschieben konnten. Jeder Sitz kann einzeln umgeklappt werden, ein großer Vorteil der Einzelsitze. Auch für den Transport von Gegenständen.

Obwohl der Ford Galaxy so einen großen Kofferraum bietet, war unser Auto bis unters Dach gefüllt. Wir standen ganz ungläubig davor und haben uns gefragt, was wir getan hätten, würden wir noch den Kuga fahren. Dessen Kofferraum im Vergleich wirklich ein Witz ist.

Wir haben nach dem Kauf eine abnehmbare Anhängerkupplung anbauen lassen (Kosten ca. 900,- Euro), damit ein Fahrradträger angebaut werden kann. So konnten nun auch unsere Räder mit in den Urlaub.

Weitere Autos für 3 und mehr Kinder?

Ich stelle euch unseren #fordgalaxy vor, perfekt für Familien. Er hat 7 Sitze und 3x Isofix. #familienauto #auto #reisenmitkindern #mamaleben Je nach dem, ob ihr einen Van, einen Bus etc. sucht, gibt es verschiedene Modelle auf dem Markt, die 7 Sitze möglich machen. Ob dort auch immer automatisch 3 Kindersitze einzubauen sind, weiß ich nicht. Würde aber natürlich Sinn machen. Der ADAC bietet hier verschiedene Listen an, vielleicht werdet ihr dort fündig.

Habt ihr noch Fragen oder selbst ein Auto, dass hier für Leser interessant sein könnte? Dann schreibt es gern in die Kommentare.

Was ich noch gern mit unserem Galaxy ausprobieren würde, ob man hinten vielleicht für 1-2 Nächte mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern schlafen kann? Hat das schon mal jemand ausprobiert?

Welches Auto für Familien könnt ihr empfehlen?

2 Comments

  • Andreas

    Wir haben uns für den neuen Citroen Berlingo XL-7 entschieden.
    Wir haben die Sitze 6 und 7 ausgebaut und haben immer einen Buggy im Kofferraum und noch Platz für einen riesigen Wocheneinkauf.

    • Mamaleben

      Vielen Dank für den Tipp mit dem Citroen! Für uns wäre es zu umständlich, die Sitze auszubauen, zumal sie zum einen dann ja auch irgendwo gelagert werden müssen und wir schnellen Zugriff auf Sitz Nr. 6 und 7 brauchen. Für uns passt der Galaxy daher besser. Dabei nutzen wir ihn insgesamt viel zu wenig und eigentlich rentiert es sich kaum. :-/

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.