Karottensalat mit Knoblauch

Veröffentlicht von Mamaleben am

Hier kommt mal wieder ein schnelles Rezept und weil es so schnell und leicht zu machen ist, wollte ich es zuerst gar nicht verbloggen. Aber es ist einfach zu lecker und vielleicht hat ja jemand von euch auch Lust auf leichte Kost?

Alles fing damit an, dass mein Mann abends gerne etwas „Leichteres“ essen wollte, weg von seinen abendlichen: „Was ist eigentlich noch zu Naschen da?„- Ritualen.

Karottensalat mit Knoblauch

Zutaten:

  • Karotten so viel ihr mögt
  • einen halben Kohlrabi
  • etwas Mais
  • eine Zwiebel
  • eine Knoblauchzehe
  • Essig und Olivenöl und/oder Salatgewürz nach Wahl
  • fürs Auge etwas Grünes, zum Beispiel ein paar Blatt Rucola
  • evtl. Zitrone

Zubereitung:

Ich bin ja kein Fan davon, wenn etwas zu viel Zeit in Anspruch nimmt, aber mit einer guten Reibe, sind die Karotten wirklich fix runter gehobelt. Ich rasple längliche Schnitzel, aber da seid ihr natürlich ganz frei. Da ich Bio Karotten verwende, werden die bei uns auch nicht geschält (spart Zeit). Nach den Karotten noch den Kohlrabi schälen und ebenfalls raspeln. In welchem Mengenverhältnis ihr Karotten und Kohlrabi raspelt, ist euch selbst überlassen. Bei mir gibt es keine strikten Vorgaben.

Mit der Zwiebel und dem Knoblauch habt ihr nun zwei Möglichkeiten. Beides sehr fein schneiden (Knoblauch lieber nicht pressen) und roh zu den Karotten geben oder ihr schwitzt beides kurz in einer Pfanne in gutem Öl an und gießt dann das Knoblauch-Zwiebel-Öl als Dressing über den Salat.  Leckerer Karotten Salat mit Knoblauch #gesund #vegan #lowcarb #rohkost #lecker #karotten #rezept #salat

Wenn es schneller gehen soll, kann ruhig beides roh zu den Karotten. Dann ein paar Spritzer Zitrone drüber.

Nun mischt ihr euch das Dressing. Auch hier gibt es verschiedene Varianten. Entweder einfach etwas Öl und leckeren Essig über den Salat und evtl. noch mit etwas Honig und Salz abschmecken. Ich versuche immer, Säure mit Süße zu kombinieren und Salz sparsam zu verwenden.

Zu meinem Geburtstag habe ich kürzlich einige Gewürze bzw. Gewürz-Mischungen geschenkt bekommen, darunter auch „Gartenkräuter“. Ich mixe also zur Zeit einen Löffel der getrockneten Kräuter mit etwas Öl und Wasser und gebe am Ende noch Essig und Honig oder Xucker dazu.

Worauf es bei diesem Karottensalat ankommt, ist der Knoblauch. Durch ihn erhält der Salat im wahrsten Sinne des Wortes, „ordentlich Dampf“, Geschmack und diese würzige Note. Wie ihr den Rest abschmeckt, ist wieder euren Vorlieben überlassen.

Der Karottensalat

lässt sich relativ schnell zubereiten, ist gesund, lecker, low carb und ohne Honig, auch vegan.

Bleibt vom Salat etwas übrig, was hier eher selten der Fall ist, kann man den Rest auch prima in einer Pfanne anbraten und mit weiteren Zutaten ein Mittagessen daraus zaubern.

Guten Appetit! Hier findet ihr übrigens weitere Rezepte aus unserer Kombüse. 

 

Kategorien: Kombüse

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.