Warum die Colby Kinderschuhe von Dr. Martens leider ein no go sind

Warum Kinderschuhe von Dr. Martens (leider) ein NO GO sind

Werbung, unbezahlt und KRITIK

Zum ersten Mal muss ich leider etwas so Negatives über eine Marke schreiben, denn es nicht zu tun, wäre fahrlässig. Aber von Anfang an.

Schon seit dem der Kleine seine ersten Lauflernschuhe bekam, bin ich auf der Suche, nach schnuckeligen, dunkelbraunen Schuhen. Die, die mir gefielen, passt einfach nie für seinen recht breiten Fuß und so habe ich bisher noch NIE, die Schuhe gefunden, die ich wirklich suchte.

Nun steht der 3. Geburtstag an und wir rutschen so langsam rüber zu Schuhgröße 27. Der Kleine läuft gut und ich war mal wieder auf der Suche nach braunen Halbschuhen. Schon eine Weile beobachtete ich bei Mamikreisel ein Paar

Kinderschuhe von Dr. Martens

in dunkelbraun. Zuckersüß wie ich finde!

Sie waren nagelneu und für den halben Preis des Neupreises zu bekommen. Irgendwann schlug ich spontan zu und bestellte sie uns. Als sie ankamen, war ich total verzaubert. Waren es doch die süßesten Kinderschuhe, die ich seit langem gesehen hatte.

Kurze Anprobe und dann kam schon das Entsetzen. Er schlupfte hinten direkt raus. Zuerst dachte ich, ok, die sind noch zu groß. Aber nein, ein Abgleich mit anderen Schuhen ergab schnell, wo das eigentliche Problem liegt.

Durch die relativ hohe Sohle und den großen Ausschnitt unter dem Knöchel, fehlt jeglicher Halt für den kleinen Kinderfuß. Das Fußbett innen ist total weich und toll, aber es kommt so weit hoch, dass 2,8 cm Platz sind bis zum Rand. Insgesamt inkl. der Sohle außen, endet der Rand bei 6 cm. Da der Knöchel frei liegt, fehlt dem kleinen Kinderfuß jegliche Stabilität und ein Umknicken ist wahrscheinlich vorprogrammiert. Da der Schuh durch die feste Sohle auch insgesamt relativ fest und unbeweglich ist, halte ich ihn für

völlig ungeeignet für Kinderfüße  Werbung unbezahlt und mit Kritik - leider! Warum diese #kinderschuhe von #drmartens leider völlig ungeeignet sind. #kindermode #kidsfashion #kidsfootwear

So schwer es mir fällt, muss ich einsehen, dass Kinderschuhe von Dr. Martens NICHT für Kinder gemacht werden. Es sind einfach große Modelle, die klein gezogen wurden, ohne sich weitere Gedanken zu machen.

Nun stehe ich vor dem Dilemma, was mache ich mit diesem, leider nur optisch tollen Paar Kinderschuhe? Weiterverkaufen und mit dem Gewissen leben, dass sich vielleicht eine Mutter findet, die ihrem Kind diese Schuhe tatsächlich zumuten würde? Irgendwie kann ich das nicht mit mir vereinbaren. Ich habe überlegt, sie als Foto-Accessoires zu behalten, denn optisch sind sie ja wirklich schön. Aber die finanzielle Ausgabe schmerzt mich schon.

Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Vielleicht gibt es tatsächlich ein Kind, das schon älter, aber noch recht klein ist und tatsächlich gut auf diesen Schuhen in Gr. 27 laufen könnte?

Bevor ich mir diese

Kinderschuhe von Dr. Martens

zugelegt habe, suchte ich im Internet nach Erfahrungsberichten. Viel fand ich leider nicht, lediglich ein paar Aussagen, dass die eigenen Kinder sie bereits tragen. Nur welches Modell hier gemeint war und wie alt diese Kinder waren, stand nirgendwo. Ab frühem Teenager-Alter dürften die Schuhe auch kein Problem mehr sein.

Mir geht es darum, dass hilfesuchende Eltern (so wie ich kürzlich), durch diesen Beitrag im Internet fündig werden und erfahren, dass diese Marke für Kleinkinder nicht geeignet ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.