Was für mich gute Kinderschuhe ausmachen

Veröffentlicht von Mamaleben am

Als ich 2016 zum ersten Mal Mutter wurde, hatte ich keine Ahnung, worauf ich beim Kauf von Kindermode oder Spielzeug achten sollte oder was gute Kinderschuhe ausmacht.

Babyschuhe Lauflernschuhe Schuhe für Kleinkinder

Zu meinem, bzw. dem Glück unseres Sohnes, arbeitete meine Schwiegermutter zu dem Zeitpunkt in einem Fachgeschäft für Kinderschuhe. Wir saßen so direkt an der Quelle, egal ob es um Fragen ging oder den Kauf der Kinderschuhe selbst.

Gestern erreichte mich per Direkt-Nachricht die Frage einer Instagram-Followerin, ob ich ihr ein paar Tipps zu guten Kinderschuhen für den Herbst gehen kann. Diese tolle und wichtige Frage greife ich daher direkt auf, denn vielleicht interessiert es ja mehr von euch.

Gute Kinderschuhe – wann, wo, welche?

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um dem Kleinkind sein erstes paar gute Kinderschuhe zu kaufen?

Wie ich erfuhr, wesentlich später, als einige Eltern und damals auch ich, dachten. Nämlich erst dann, wenn euer Kind VON ALLEIN und ohne Hilfe in der Lage ist, einige Schritte zu laufen.

Unser Sohn machte im Urlaub 2017, die ersten Schritte, mit Hilfe an der Hand. Wieder zuhause ging er langsam allein los und so kauften wir im Mai, 4 Wochen später, seine ersten Kinderschuhe. Natürlich im Geschäft bei Schwiegermama.

Worauf ich beim Kauf guter #kinderschuhe achte und welche Tipps ich für euch habe. #kindermode #schuhe #kidsshoes #baby #kleinkind #kindergarten Oft sieht man Eltern, die ihre Babys noch auf dem Arm tragen oder die noch krabbeln und schon richtige Schuhe an den Füßen tragen. Das ist nicht nötig und kontraproduktiv für die Entwicklung des Kinderfußes. Bei den ersten Gehversuchen reichen (Leder-)Puschen prima aus. Ist draußen schlechtes Wetter, könnt ihr dicke Socken ÜBER die Krabbelpuschen ziehen. (Wieder ein Tipp von Schwiegermama).

Lauflernschuhe haben übrigens in der Regel, vorne eine hochgezogene Sohle. Falls die Kinder doch mal krabbeln oder stolpern, wird der Schuh vorne nicht abgenutzt. Achtet mal drauf.

WO kauft man gute Kinderschuhe?

Ich denke, die Frage beantwortet sich in meinem Beitrag von selbst. Definitiv in einem Fachgeschäft für Kinderschuhe! Warum? Jeder Kinderfuß ist anders geformt, es gibt schmale, mittlere und breite Füße. Nicht jeder Fuß passt in jeden Kinderschuh, selbst wenn die Größe stimmt. Oft habe ich mich im Geschäft optisch in Schuhe verliebt, aber sie passten beim besten Willen nicht. Auch hier wusste Schwiegermama, als erfahrene Verkäuferin das bereits vorher. Mein Sohn hat einen mittleren bis breiten Fuß und dieser passt zum Beispiel NICHT in einen Däumling, so gern ich es auch gesehen hätte.

Im Endeffekt haben wir nach einiger Suche, immer den passenden Kinderschuh gefunden. Unsere ersten Schuhe waren Pepinos der Marke Ricosta (selbst bezahlt).

Wichtig ist auch, dass BEIDE Kinderfüße vor der Anprobe vernünftig ausgemessen werden. Es kann sein, dass beide Füße unterschiedlich lang sind und manchmal passiert es auch, dass ein Kind nach einem Wachstumsschub, direkt eine Schuhgröße überspringt. Manchmal erscheinen die Schuhe anfangs etwas groß, aber es sollte vorne am Zeh ca. 1 cm Luft sein.

Herausnehmbare Sohle

Viele Kinderschuhe haben eine herausnehmbare Sohle. So könnt ihr selbst im Laufe der Zeit zuhause ausprobieren, ob der Fuß gewachsen ist. Ihr nehmt die Sohle heraus und stellt euer Kind mit ausgestreckten Zehen auf die Sohle. In der Regel ist auf der Sohle ein Art Maßstab gezeichnet, auf dem ihr erkennt, ob der Fuß noch passend für den Schuh ist.

Ich weiß, gute Kinderschuhe zu kaufen, schmerzt jedes Mal den Geldbeutel und man versucht an allen Ecken zu sparen. Aber zumindest solang ihr euch noch nicht sicher seid, welche Marken für die Füße eurer Kinder passend sind, lasst euch beraten.

Gummistiefel und Hausschuhe

Macht bei Schuhen gerne mal den „Biege-Test“. Gerade bei Gummistiefeln kann man prima testen, wie weich sie sind. Einige der Billig-Stiefel lassen sich kaum knicken. Finger weg von solchen Schuhen, denn darin kann das Kind schwer laufen. Es gibt übrigens inzwischen auch Gummistiefel ohne Weichmacher, die sind allerdings im Vergleich, doch um einiges teurer.

Auch der Spann der Kinderfüße sollte Beachtung finden. Mein Sohn hat einen recht kräftigen Spann. Wir haben eine Vorliebe für eine Marke an Hausschuhen aus Schurwolle. Wir hatten gerade welche ohne Klettverschluss, mit kleinem Gummizug. Der Kauf war ein Fehler, denn ich habe den Schuh kaum über seinen Spann bekommen. Wir haben sie also wieder verkauft und bleiben nun beim Klettverschluss. Wieder was gelernt…

Mein Favorit: Reflektoren!

Gerade jetzt im Herbst, wenn die neue Schuh-Saison für Herbst/Winter vor der Tür steht, sollten gute Kinderschuhe auf jeden Fall mit Reflektoren ausgestattet sein. Manchmal sind die so versteckt, dass sie im ersten Moment gar nicht auffallen. Oder hättet ihr gedacht, dass die gelben Segmente auf den Schuhen Reflektoren sind? Leuchtet ihr die Schuhe aber an, seht ihr es überall aufleuchten.

Manchmal sind an der Ferse Reflektoren angebracht oder das kleine Schild seitlich am Schuh. Schaut beim nächsten Kauf doch mal genauer hin, ob ihr sie entdeckt.

Saisonale Schuhe

Es ist mir auch schon passiert, dass ich für die aktuelle Saison zu warme

Worauf ich beim Kauf guter #kinderschuhe achte und welche Tipps ich für euch habe. #kindermode #schuhe #kidsshoes #baby #kleinkind #kindergarten Schuhe gekauft habe, weil es mir im ersten Moment nicht aufgefallen ist. Achtet unbedingt darauf, für welche Saison die Schuhe gemacht sind bzw. ob sogar zu erkennen ist, welche Temperatur-Empfehlung sie haben.

Zusammenfassung meiner Tipps für gute Kinderschuhe:

  • erste, eigene Schuhe erst kaufen, wenn das Kind selbständig laufen kann
  • Fuß fachgerecht ausmessen lassen
  • Fußform herausfinden (schmal, mittel oder breit)
  • nach Fußform den Anbieter wählen
  • biegsame Schuhe, gern vorn mit hochlaufender Sohle
  • von Vorteil bei Kleinkindern kann ein seitlicher Reißverschluss sein
  • Reflektoren

Von schmalen Kinderfüßen habe ich keine Erfahrung. Für einen mittleren bis breiten Fuß passen zum Beispiel diese Marken, zumindest nach meiner Erfahrung bisher. Ich wurde NICHT dafür bezahlt, diese Marken zu nennen, sie haben sich in den letzten 3 Jahren für uns bewährt.

Es gibt noch weitere Marken, die ich nach und nach gerne austesten würde und um die ich diese Liste dann ggf. ergänzen werde.

Mit Sportschuhen der bekannten Marken, haben wir bisher keinerlei Erfahrung. Abraten würde ich euch von diesen hier.

Da ich inzwischen weiß, welche Marken meinem Sohn gut passen, kaufe ich durchaus auch mal Kinderschuhe online, wenn ich ein gutes Angebot entdecke. Kürzlich habe ich mich im Ausverkauf bei Reima für den Herbst eingedeckt. Also, Augen offen halten lohnt sich und viel Freude beim Schuhkauf!

Habt ihr noch Tipps oder Ergänzungen, welche Marken für welche Fußform geeignet sind, hinterlasst mir gerne einen Kommentar.

Kategorien: Kinderleben

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.