einfache Kohlsuppe mit Kartoffeln – so lecker

Veröffentlicht von Mamaleben am

Dieser Kohleintopf bzw. diese Kohlsuppe mit Kartoffeln ist mit wenig Zutaten umsetzbar und trotzdem oberlecker.

Gerade jetzt im Herbst, wenn der Winter vor der Tür steht, es draußen windet und die Temperaturen sinken, habe ich richtig Lust auf heiße Suppen.

Heute morgen spielte ich mit meinem Sohn „Picknick“ und wir schlürften eine imaginäre Suppe. Zack, war mein Appetit auf einen Kohleintopf geweckt.

Ich schaute nach, was wir noch an Gemüse da haben und machte mich direkt am frühen Vormittag ans Werk. Die Zubereitung ist zwar relativ einfach, aber eine Stunde vom ersten Schnitt bis zur fertigen Kohlsuppe solltet ihr einplanen.

Kohlsuppe mit Kartoffeln

Ich habe folgende Zutaten benutzt:

  • einen Weißkohl – den habe ich fast immer mehrfach im Haus, denn er lässt sich relativ lang lagern und vielseitig einsetzen.
  • einige Kartoffeln
  • Öl
  • ca. 100 ml vegane Kochsahne (geht aber ggf. auch komplett ohne oder mit mehr)
  • Knoblauch, so 3-4 Zehen
  • etwas Salz
  • Kohlgewürz – alternativ geht natürlich auch Gemüsebrühe und Kümmel
  • falls ihr da habt, gern noch 2-3 Karotten dazu, das gibt schöne Farbkleckse
  • etwas Zucker, bzw. ich nutze Xylit

Die meiste Arbeit liegt hier im Zerkleinern des Weißkohls. Ich halbiere ihn, halbiere die Hälften nochmal und dann lässt sich der Strunk in den vier Teilen gut herausschneiden.

Danach schneide ich jedes Viertel in dünne Scheiben und diese dann wieder in kleine Stückchen. Die Kartoffeln schälen und klein würfeln.

Nun nehmt ihr einen großen Topf, bedeckt den Boden vollständig mit Öl und gebt den Weißkohl dazu. Dieser wird nun gut angeschwitzt und entwickelt so, seine herrlichen Röstaromen und eine leichte Süße. Um diese zu verstärken, gebe ich noch etwas Xylit dazu. Normaler Haushaltszucker tut es natürlich auch, ist aber kein Muss.

Die Kartoffeln kocht ihr in einem separaten Topf gut vor oder sogar durch.

Ist der Weißkohl einigermaßen angeschwitzt, gebt ihr kurz den klein geschnittenen Knoblauch dazu und einige Gewürze. Ich nutze das fertige Kohlgewürz von Ankerkraut (selbst bezahlt). Damit lassen sich Kohlgerichte schnell und einfach abschmecken. Ihr könnt aber auch eine Gemüsebrühe dazugeben und bei Kohl, immer etwas Kümmel für die leichtere Verdauung. Ich würde hier zu gemahlenem Kümmel greifen.

Kurz nochmal anbraten und dann den Topf mit Wasser auffüllen.

Vom Kohleintopf zur Suppe

Bitte denkt beim Einfüllen des Wassers daran, dass die gekochten Kartoffeln auch noch ihren Platz im Topf beanspruchen. Diese könnt ihr dann auch schon bald dazugeben und falls ihr noch Luft habt, noch mehr Wasser auffüllen.

#kohlsuppe - wenig Zutaten #vegan & oberlecker - perfekt für den #herbst und #winter #eintopf #kohl #kohleintopf #kochen #rezept #suppe #lecker

Umso mehr Wasser ihr auffüllt, umso mehr Flüssigkeit habt ihr später und könnt so entscheiden, ob ihr lieber einen festeren Kohleintopf oder eine Kohlsuppe mit Kartoffeln mögt. Wir hatten richtig Lust auf Flüssigkeit zum Schlürfen und ich habe daher ordentlich Wasser aufgefüllt.

Ab und zu könnt ihr probieren, ob der Kohl weich gekocht ist und wie euch alles schmeckt. Ihr könnt nun nochmal nachwürzen, ggf. nochmal etwas mehr Süße dazugeben und auch einen guten Schuss Kochsahne. Da meine Gerichte vegan sind, nutze ich auch hier die vegane Variante. Diese sind inzwischen in fast jedem Supermarkt oder in Drogerien erhältlich.

Sowohl mein Mann, als auch unser 4-jähriger Sohn, hat die Kohlsuppe mit Kartoffeln weggemuffelt. Während des Essens, betonte selbst der Kleine immer wieder, wie gut es ihm schmeckt.

Ich denke, wenn ein 4-jähriger freiwillig Kohlsuppe isst, kann sie nicht so schlecht geworden sein.

Prima kann ich mir hier auch veganes Hack oder vegane Würstchen als Einlage vorstellen. Alles kann, nichts muss. 🙂 Obwohl…auf den Knoblauch würde ich nicht verzichten, da dieser der Suppe tatsächlich eine gute Note verleiht.

Ich hoffe, es schmeckt euch! Vegan kann so einfach und oberlecker sein. Hier findet ihr noch mehr Rezepte aus unserer Kombüse. 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.