Mamaleben
Couscous Schnittchen fürs Baby
Kombüse

einfache Schnittchen aus Couscous fürs Baby

Couscous fürs Baby klingt erstmal sonderbar und nach einer großen Sauerei. Couscous ist aber sehr gesund und sättigend und gerade in der veganen Küche nicht wegzudenken.

Abgesehen vom Couscous Salat, kann man auch festere Schnittchen daraus machen, die man in die Beikost bzw. der freifreien Beikost fürs Baby einbinden kann.

Couscous fürs Baby

Wenn ich Couscous für uns Erwachse mache, richte ich das Ganze natürlich pikanter und würziger aus. Da dieser Couscous aber für Kleinkinder sein soll, lassen wir die Gewürze komplett weg.

Ihr benötigt:

  • etwa 250 Gramm Couscous
  • heißes Wasser
  • klein gehobeltes Gemüse – zum Beispiel Karotten, Zucchini, Süßkartoffel
  • Speisestärke (oder Ei, dann ist es natürlich nicht mehr vegan)

Couscous selbst hat kaum Eigengeschmack und nehmt ihr nur „lahmes“ Gemüse wie Zucchini, schmecken die Schnitten am Ende nicht so aufregend. Ich würde daher mindestens Karotten dazu nehmen oder Süßkartoffel oder sogar vielleicht vorgekochter Sellerie.

Couscous fürs Baby

Ihr hobelt das ausgewählte Gemüse, damit kleine, feine Streifen oder Späne entstehen.

Den Couscous gebt ihr eine große Schüssel, einige Löffel des Gemüses dazu und dann das Ganze mit heißem Wasser übergießen und abdecken. So kann der Couscous aufquellen. Ist alles etwas angedickt, gebt ihr ein paar Tropfen hochwertiges Öl dazu, am besten Leinöl. So kann der Körper die Vitamine besser aufnehmen.

Nun rührt ihr etwas Speisestärke an und gebt sie unter die Masse.

Die Masse verteilt ihr auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backbleck. Ungefähr ein Zentimeter hoch. Dann kommt alles für ca. 15-20 Minuten bei Umluft und 180 Grad auf der mittleren Schiene, in den Ofen.

Ihr könnt testen, ob die Masse schon fest geworden ist und sie sollte aus dem Ofen, bevor sie zu braun wird.

Leicht abkühlen lassen und bevor ihr davon Stücke abschneidet, natürlich die Temperatur prüfen. Von innen ist es ja häufig noch heiß.

Da Couscous für Kleinkinder eine recht trockene Angelegenheit ist, würde ich zu den Schnittchen etwas dazu geben. Zum Beispiel separate, weich gekochte Süßkartoffel. #couscous #rezept fürs #baby und #kleinkind #beikost #blw #vegan #gesund

Für uns Erwachsene schmeckt das Ganze natürlich relativ fade, aber Babys haben bekanntlich einen feineren Geschmackssinn. Die Schnittchen lassen sich abgekühlt prima schneiden und in Vorratsdosen im Kühlschrank verstauen. Sie können auch gut für unterwegs mitgenommen werden und geben einen gesunden und sättigenden Snack ab.

Wenn Erwachsene mitessen, würde ich separat Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen und über den Couscous geben, dazu vielleicht noch eine Beilage und so können alle gemeinsam dasselbe Essen zu sich nehmen. Alternativ schmeiße ich die Reste vom Couscous fürs Baby, mit verschiedenen Dingen in die Pfanne.

Alternativ findet ihr hier ein paar schnelle Babybreie und hier alle meine Beiträge rund um gesunde Ernährung. 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.