Tipps für natürliche Pflege vom Baby Popo bis zum WC Kind

Veröffentlicht von Mamaleben am

Anzeige

„So weich wie ein Baby Popo“

Diese Floskel kennt jeder, aber in der Realität sieht das häufig anders aus. Sind unsere kleinen Babys auf der Welt, versuchen wir vom ersten Tag an, alles richtig zu machen. Wir stehen vor vielen Entscheidungen, die ab jetzt fast täglich zu treffen sind.

Eine wichtige Entscheidung betrifft die Pflege unseres Babys und das fängt ja schon direkt nach dem Kindspech an.

Wie reinigt man am effektivsten, aber auch am sanftesten den kleinen Baby Popo?

Wickelkommode mit Auflage #baby #kinderzimmer #kleinkind

Schon im Krankenhaus wurde bei uns nur mit Einmal-Waschlappen und klarem, warmen Wasser gereinigt. Danach wird der Baby Popo mit einem trockenen Tuch abgedeckt und dieses abgezogen. So wird auch die letzte Feuchtigkeit aufgesaugt. Im Gegensatz zu früher, wo es noch galt, den Baby Po nach dem Reinigen dick mit einer Wundschutz-Creme einzucremen, lautet die Empfehlung heute: nur noch eine natürliche, sanfte Reinigung, ohne anschließende Creme.

Für Zuhause übernahmen wir diese Methode und holten vor jedem Wickeln eine Schale warmes Wasser, in das wir die Einmal-Waschlappen tauchten. Für unterwegs natürlich nicht die praktikabelste Methode. Für unterwegs griffen wir dann auf Feuchttücher zurück. Wonach entscheidet man hier, welche die Richtigen sind.

Als der Kleine 6 Monate alt war und wir in unserem ersten Urlaub, nutzten wir einige Tage nur Feuchttücher und zack, sein Po wurde wund.

Leider habe ich erst, als mein Sohn 2 Jahre alt wurde, von Heilwolle und ihrer unglaublichen Heilkraft erfahren.

Wie findet man die richtigen Feuchttücher?

Wir griffen also vorläufig auf unsere Wasser-Methode zurück und starteten zwischendurch immer mal wieder einen Versuch mit verschiedenen Feuchttüchern. Für unterwegs oder das Wickeln im Auto, mussten sie einfach dabei sein.

Irgendwann bin ich in meiner Lieblings-Drogerie fündig geworden und seit nun einem Jahr nutzen wir nur noch Feuchttücher zum Reinigen. Ihr kennt das sicher, eine Box steht auf dem Wickeltisch, eine bei uns auf dem Esstisch, eine im Auto und dann habe ich noch Tücher in der Handtasche und im Buggy dabei.

Abgesehen vom Baby Popo reinige ich damit den Tisch am Hochstuhl des Kleinen, sein Gesicht, seine Finger und teilweise auch meine eigenen. Natürliche Pflege vom Baby bis zum WC Kind - so lief es bei uns. #baby #kleinkind #schwangerschaft #babypflege #erstausstattung

Ich war damals ganz schön verwirrt, welche Zusätze in vielen Feuchttüchern enthalten sind und ich verstehe gar nicht, warum? In Bezug auf Kosmetik, Haare und Pflege nutze ich nur noch Produkte auf Basis von Naturkosmetik. Da weiß ich was drinnen ist, bzw. was nicht drinnen ist.

„Schmier dir nichts auf die Haut, dass du nicht essen würdest“.

Es dürfte inzwischen bekannt sein, dass unsere Haut alles aufnimmt, was wir auf sie auftragen. Sollten wir uns da nicht auch Gedanken machen, welche Stoffe in den Tüchern enthalten sind, die wir über Jahre täglich an unseren Kindern nutzen?

Das Reinste für den Baby Popo

Ich habe mich sehr gefreut, als ich von den WaterWipes hörte. Deren Slogan lautet „Die reinsten Baby-Feuchttücher der Welt„. Das ist doch mal eine Ansage!

Ich wurde neugierig und tatsächlich, werden diese Feuchttücher zu 99,9 % auf der Grundlage von gereinigtem Wasser sowie einem Tropfen Fruchtextrakt hergestellt. Durch die Reinigung des verwendeten Wassers, werden die Tücher sterilisiert und die Oberflächenspannung so verändert, dass sie schön weich und für die schonende Reinigung von Neugeborenen geeignet sind. natürliche Pflege vom Baby bis zum WC Kind - so haben wir es gemacht #baby #kleinkind #schwangerschaft

Im Gebrauch bestätigte sich das. Sie sind wunderbar weich und feuchter als meine bisherigen Tücher. Kennt ihr das, wenn Feuchttücher nach dem Reinigen so einen leichten Film hinterlassen? Das ist hier NICHT so und das finde ich großartig. Ich würde sie fast eher als Einmal-Waschlappen bezeichnen, weil sie sich so klar anfühlen. Ich reinige damit das gesamte Kind von oben bis unten, da wir nicht täglich baden. Nach der Reinigung, gerade am Baby Popo, sollte auf jeden Fall ein trockenes Tuch folgen, um die restliche Feuchtigkeit aufzunehmen.

Diese Tücher werden uns sicher noch eine ganze Weile begleiten, denn im neuen Jahr wird der kleine Matrose 3 Jahre alt und ich bin gespannt, wann er die Toilette nutzen möchte.

Welche Freude, als ich sie kürzlich auch in meiner Lieblings-Drogerie entdeckte.

Die WaterWipes sind bei verschiedenen Drogerien sowie bei Amazon im Sparpack* erhältlich.

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.