Kinderpass und Gipshand

Kinderpass – ab wann, wie und weshalb

2017, Anfang des Jahres…

…dachte ich darüber nach, ob wir im Frühjahr vielleicht mit dem Kleinen außerhalb Deutschlands Urlaub machen können. Da fiel mir ein, dass ich früher so einen grauen, labberigen Kinderpass hatte, damals noch ohne Foto und das so ein Ausweis heute sicher auch noch nötig ist.

Ich machte mich schlau und stolperte gleich über den erforderlichen Kinderpass. Man kann direkt einen Personalausweis für Kinder beantragen, aber wo der Unterschied liegt oder der Vorteil, erschließt sich mir nicht. So blieb ich beim Thema Kinderpass.

Plötzlich flatterte ein Brief einer Behörde ins Haus. Normalerweise bedeuten die ja nichts Gutes, aber immerhin waren sie so nett, mich darauf hinzuweisen, dass mein eigener Personalausweis dieses Jahr abläuft! Das wäre mir ja im Leben nicht aufgefallen und bei meinem Glück, stünden wir dann irgendwo an einer Grenze oder einem Flughafen und hätten die Misere.

Es lag also Nahe, wenn ich sowieso für mich Passfotos machen lassen muss, ebenso einen Termin bei der Behörde, kann ich auch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und dem Kleinen auch seinen Kinderpass beantragen. Es gab also keinen Grund mehr, das länger vor mir herzuschieben.

Außerdem habe ich den Kinderpass lieber hier Zuhause liegen und spontan zur Hand, als spontan keinen Urlaub buchen zu können. Ganz nach dem Motto:

Haben ist besser als Brauchen  Kinderreisepass beantragen und welche Unterlagen ihr dafür benötigt. #baby #kleinkind #reisen #urlaub #reisenmitkind

Ab wann braucht ihr einen Kinderpass?

Für euer Kind oder sogar noch Baby?

Sowie ihr Deutschland mit eurem Kind verlassen möchtet! Auch ein Baby muss sich ausweisen können.

Welche Unterlagen benötigt ihr zur Beantragung?

Ihr benötigt natürlich ein Passfoto des Kindes. Dieses muss nach bestimmten Vorgaben beim Fotografen erstellt werden und sollte NICHT von euch zerschnitten werden, das wird in der Behörde angepasst. Sogar das Baby darf dabei nicht lachen. Schade, denn so sieht das Foto ziemlich sträflich aus.

Des weiteren braucht ihr eine unterschriebene Einverständniserklärung vom Partner, dass ihr diesen Ausweis beantragen dürft sowie die Geburtsurkunde eures Kindes. Eine weitere Voraussetzung ist eine deutsche Staatsbürgerschaft des Kindes.

Zum Termin vor Ort bei der Behörde müsst ihr die Ausweise von beiden Elternteilen mitbringen und auf jeden Fall, muss euer Kind beim Termin anwesend sein.

Ich fasse mal zusammen.

Benötigte Unterlagen:

  • Passfoto des Kindes
  • Einverständniserklärung des Partners (gibt es zum Download), falls dieser nicht mit zum Termin kommt
  • Ausweise beider Elternteile
  • Geburtsurkunde des Kindes

Der Kinderreisepass ist 6 Jahre gültig und kann bis zum 12. Lebensjahr verlängert werden. Ab dem 10. Lebensjahr muss das Kind selbst unterschreiben.

Unser Gang zum Fotografen.

Ich den Kleinen morgens ins Auto, fuhr ins Parkhaus, rangierte wie eine Wilde, um einen Platz zu finden, auf dem mir die Tür zum Kindersitz nicht zugeparkt werden kann, steckte den Kleinen in den Tragesack und wir marschierten ohne Termin zum Fotografen.

Wir wurden freundlich empfangen und runter ins Studio gebracht. Ich setzte den Kleinen auf den Boden, wir machten schnell ein Sträflingsfoto von mir und dann war er auch schon dran. Ich setze ihn auf den Hocker und hielt ihn von der Seite fest. Die Fotografin machte einige Bilder, die natürlich alles andere als süß und freundlich aussahen. Aber es nützt ja nichts. Er guckte auch etwas verwirrt in die Kamera, aber alles ging schnell und unkompliziert. Ich zog uns wieder an, steckte ihn wieder in den Tragesack, bezahlte und nahm mir die Hülle mit den Fotos. DACHTE ICH… krabbelndes Baby

Noch schnell auf dem Weg zum Parkhaus ein paar Babyklamotten geshoppt, zurück zu Hause vor der Tür kam mir „Oma“ entgegen. Wir wollten gleich noch weiter, da der Kleine inzwischen selig schlief. Ich wollte ihr schnell unsere Fotos zeigen.

SCHOCK, keine Fotos da!

Wir also sofort zurück zum Laden, im Halteverbot geparkt und schnell in den Laden gehuscht. Das Parken ging nur, weil Oma zum Glück mit im Auto war.  Im Laden wurde ich schon lachend empfangen.

Ich war HEILFROH, dass ich das bemerkt habe! Denn wäre mir der Verlust erst in der Behörde beim Termin aufgefallen, wäre alles umsonst gewesen. Ende gut, alles gut.

Den Termin beim Einwohnermeldeamt reservierte ich uns ganz problemlos online, für zwei Vorgänge. Das ist wichtig, da wir ja BEIDE etwas beantragen. Gott bewahre, man geht mit zwei Anliegen zu einer Behörde und hat sich nur für einen Vorgang angemeldet….

Mit Baby bei der Behörde

Morgens um 9 Uhr war es dann soweit. Aufstehen, anziehen, frühstücken, los geht´s. Erstmal im Parkhaus einen ordentlichen Parkplatz finden, auf dem wir später nicht zugeparkt werden. Früher machte ich mir da nie Gedanken. Jetzt suche ich solange, bis ich einen Platz finde, auf dem ich später noch die Tür aufbekomme.

Den KLEINEN 12 kg Brocken in den Tragesack gesteckt und rauf zur Behörde. Da war ich sehr überrascht. Wir erhielten eine Nummer, ein Blick zur Aufruf-Tafel, zack unsere Nummer leuchtet. Die nette Dame hat erst den Kinderpass fertig gemacht und anschließend meinen Personalausweis. Der Kinderpass kostete uns 13 Euro und ich bekam ihn direkt mit. Schon um 9.20 Uhr war ich wieder zuhause und fast irritiert, wie zügig das alles ging.

Der Kinderreisepass ist nun 6 Jahre gültig und kann danach verlängert werden. Sie zeigte mir aber noch, dass die Verlängerung nur geht, solange keine Stempel auf die freien Seiten vor den Belehrungen gesetzt werden.

Nun hat mein Baby, abgesehen von seiner Geburtsurkunde, sein erstes, offizielles und eigenes Ausweisdokument. Hach… sie werden so schnell groß.

Mein Personalausweis dauert ca. 3 Wochen. Es passt also gerade noch perfekt, falls wir in 4 Wochen in den Urlaub fahren/fliegen wollen. Ich bin froh, dass ich den Kinderreisepass beantragt habe.

Haben ist ja bekanntlich besser als brauchen. Habt ihr auch Kinderpässe oder seht ihr darin keinen Nutzen?

PS: Hier findet ihr meinen Bericht zum 3D Hand-Gipsabdruck, wie ihr ihn auf dem Foto seht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.