Bumbo – die etwas andere Wickelunterlage

Veröffentlicht von Mamaleben am

Werbung


Mit Bumbo, die „Wickelunterlage für unterwegs“, ist bei mir übrigens das Wickeln im Auto gemeint. Mein Auto habe ich fast überall dabei:

Als mein Sohn noch ein Säugling war, wickelte ich teilweise auf dem Rücksitz, was allerdings immer die Möglichkeit einer offenen Tür voraussetzt und das auf Parkplätzen nun mal nicht immer gegeben ist. Ich habe mir daher irgendwann angewöhnt, ihn einfach im Kofferraum zu wickeln und ich sage euch, das hat mir oft den „Mors“ gerettet, wie wir hier in Hamburg sagen.

Werbung - Wickelunterlage von Bumbo, perfekt für unterwegs oder #baby #wickeln im Auto oder #camper #geburt Zum ersten Mal ergab sich das übrigens, als wir von einem Ausflug zurück auf dem Parkplatz waren, ich wickeln musste, aber der Eingang sehr weit weg lag. Also improvisieren, so kam der Kofferraum ins Spiel und ist bis heute geblieben.

Natürlich habe ich Handtücher daruntergelegt, aber ich möchte ehrlich sein, wirklich gemütlich ist es natürlich nicht. Der Untergrund ist uneben und hart. Ein Kleinkind kommt damit zurecht, aber für einen Säugling muss man schon einiges darunter legen.

Im April 2020 erwarten wir nun unser zweites Wunschkind und das Wickeln wird wieder von vorn beginnen.

Hier kommt nun das

Bumbo – Changing Pad

ins Spiel. Mit nur knapp 1,5 kg ist sie leicht tragbar und damit perfekt, um sie auch mal mitzunehmen. Sogar mit viel Gepäck unter dem Arm, lässt sie sich leicht mitnehmen.

Bei uns wird sie im Auto liegen und so kann ich sie für die Garten-Saison 2020 einfach aus dem Auto mit raus in den Kleingarten nehmen. Da wir dort nicht mit Möbeln eingerichtet sind, brauche ich mir keine Gedanken machen und nicht immer eine Decke und Handtücher herauskramen.

Das Baby liegt weich und gut gepolstert und kann bei Bedarf, mit einem kleinen Gurt gesichert werden. Ist der Kofferraum voll mit Kinderwagen und Co, auf der Rückbank auch kein Platz, könnt ihr sogar irgendwo draußen auf dem Boden wickeln, denn euer Baby liegt auf der Wickelunterlage, schön weich und sicher.

Changing Pad Wickelunterlage von Bumbo

Durch den Brustgurt kann das Baby bei Bedarf, gesichert werden.

Alltagshelfer

Das Material vom Bumbo ist ähnlich wie ein Schaumstoff und schmiegt sich so prima an den Körper des Kindes an. Passiert mal ein Malheur, einfach mit einem warmen Tuch reinigen. Da mein Sohn bereits zu groß für die Wickelunterlage ist und wir unser Baby erst im Frühjahr erwarten, präsentiere ich euch den Einsatz mit Hilfe einer Puppe (die mein Sohn zu Weihnachten erhalten wird).

Werbung - für unterwegs bietet diese Wickelunterlage eine etwas andere Alternative #wickeln #baby #geburt #schwangerschaft #windeln #wickelunterlage #bumbo

Mir ist bewusst, dass nicht jede Familie zu Hause einen Wickeltisch hat bzw. haben möchte und lieber auf dem Bett oder ebenfalls auf dem Boden wickelt. Auch hier ist die Bumbo Wickelunterlage sicher eine prima Alternative.

Ob sich so eine extra Anschaffung lohnt, muss natürlich jede Familie für sich abwägen. Für Familien wie uns, die gern und viel mit dem Auto unterwegs sind oder ebenfalls einen Kleingarten besitzen, ist so eine gepolsterte Wickelunterlage eine erleichternde Ergänzung im Alltag.

Für Familien, die gern und viel mit dem Wohnmobil unterwegs sind, ganz bestimmt eine prima Anschaffung für unterwegs!

Hier könnt ihr euch übrigens die verschiedenen Farben von Bumbo anschauen sowie die anderen, innovativen Produkte. *klick aufs Foto*. Selbst der Kindersitz und das Töpfchen können ein bisschen mehr.

Sucht euch doch schon mal eure Lieblingsfarbe aus, denn aus aktuellem Anlass darf ich euch noch verraten: eine Wickelunterlage von Bumbo könnt ihr diesen Monat in unserem Adventskalender 2019 gewinnen!

 

Kategorien: Erstes LebensjahrWerbung

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.