Mamaleben
veganes_Osterbrot_Rezept
Kombüse,  Logbuch

veganes Osterbrot Rezept mit Trockenhefe

Ostern steht vor der Tür und ich hatte Lust auf ein veganes Osterbrot. Als Hefezopf kann man das fertige Brot nicht bezeichnen, dafür hätte ich den Teig mehr ausrollen müssen. Aber meinen ersten Versuch teile ich mit euch.

Es war nicht geplant, dass es ein veganes Osterbrot wird, aber da ich wie so oft, keine Eier im Haus hatte,  ist das folgende Rezept entstanden.

veganes Osterbrot Rezept – Zutaten:

  • 500 Gramm Weizenmehl
  • 70 Gramm Zucker, ich nutze Xylit
  • 180 ml Pflanzendrink – ich empfehle gesüßte Mandelmilch
  • flüssigen Butterersatz (Alsan Bio)
  • eine Packung Vanillezucker
  • den Abrieb der Schale einer Bio-Zitrone
  • ca. 100 Gramm Rosinen oder Cranberrys
  • etwas Salz
  • eine Packung Trockenhefe
  • Ei-Ersatz (zum Beispiel Essig und Natron je 1 Esslöffel)

Was Hefeteig angeht, fehlt mir die Geduld. Ich bin ein Fan von Trockenhefe und verzichte auf die Warterei, bis der Teig aufgeht.

süßes Brot, nicht nur zu #ostern - #vegan #osterbrot #brotrezept #backen #trockenhefeSicher nicht optimal und wer es besser machen möchte, gibt dem Teig ein bis zweimal Zeit, sich ca. 30 – 60 Minuten auszuruhen.

Wer es noch gern einfach und schnell hat, schaut unbedingt hier beim leckersten und einfachsten Nussbrot vorbei!

Zubereitung

Schritt 1 – Für das Osterbrot Rezept mit Trockenhefe, gebt ihr diese zusammen mit dem Mehl in eine Schüssel. Dazu füllt ihr den Xucker mit dem Vanillezucker.

In Schritt 2 erwärmt ihr den Pflanzendrink und könnt das Alsan direkt dazu geben, falls sie nicht flüssig genug war. Die Hefe braucht warme Flüssigkeit, um sich zu entwickeln. Nun gießt ihr die Flüssigkeit über den Mehl-Trockenhefe-Xucker-Vanillezucker-Mix und knetet alles ordentlich durch. Habt ihr einen Knethaken, könnt ihr ihm die Arbeit überlassen. Ich verzichte darauf und knete mit der Hand.

Den Zitronenabrieb nicht vergessen! Der verleiht dem Brot das gewisse Etwas. Am Ende entsteht ein eher süßes Brot, mit zitroniger Note.

Nun geht ihr noch den Ei-Ersatz dazu. Ich habe dafür einen Esslöffel Essig mit einem Esslöffel Natron gemischt. Den Essig schmeckt ihr später nicht. Ihr könntet auch eine halbe Banane nehmen, aber die ist mir in diesem Fall, zu geschmacksintensiv. Etwas Apfelmus wäre auch möglich.

Ist ein fester Teig entstanden, der alle Reste aus der Schüssel aufgenommen habt, gebe ich die Cranberrys oder Rosinen dazu und arbeite sie kurz ein.

Jetzt wäre ein Zeitpunkt, den Teig eine Weile ruhen zu lassen.

Schritt 3 – den Ofen vorheizen auf Ober-/Unterhitze, ca. 180 Grad. Den Teig rollt ihr aus und formt nun daraus, was ihr möchtet. Ihr könnt eine Art großen Brezel formen oder wie ich, zwei Kleinere. Ihr könnt mehrere, kleine Brote formen oder sogar kleine Häschen oder Nester versuchen. Umso kleiner die Brote umso weniger Backzeit benötigen sie.

Aus dem Teig habe ich zwei Brote geformt und diese auf dem unteren Drittel in den Ofen gegeben.

optional – Schritt 4. Ich habe das Brot am Ende nochmal mit Alsan bestrichen und gehackte Mandeln darauf verstreut. Kann man, muss man aber nicht. veganes #osterbrot #rezept mit #trockenhefe - einfach und schnell #backen #brotbacken #süssesbrot #veganbacken #veganesbrot

Wer keinen Wert auf ein veganes Osterbrot Rezept legt, nimmt ein echtes Ei für das Rezept. So wird das Brot wahrscheinlich etwas fluffiger.

Osterbrot Rezept mit Trockenhefe

Ich hatte Bedenken, dass das Brot zu fest wird, aber es geht. Da ich es nicht mit Eigelb bestrichen habe, fehlt der typische Glanz. Der Geschmack ist prima und warm schmeckt es am Besten. Auch mit Margarine und Marmelade sehr lecker!

Über mein Pinterest-Board habe ich bereits eine positive Rückmeldung erhalten. Sie hat den Teig allerdings eine Stunde ruhen lassen und ein Ei benutzt. Das werde ich beim nächsten Versuch ebenfalls ausprobieren und hoffe, dass der Teig dann etwas fluffiger wird.

Falls ihr noch eine kleine Oster Dekoation sucht, hier könnt ihr kleine Häschen aus Klorollen im Eierkarton basteln. 

Weitere Varianten werde ich ausprobieren und euch hier ergänzen.

Mehr schnelle und leckere Rezepte findet ihr in meiner Kombüse. Besonders gern koche ich ein Eintöpfe oder etwas in meinem Muffin-Blech.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.