Mamaleben
Narzissen_giftig
Dies & Das,  Gesundheit,  Kinderleben,  Naschgarten,  Öko Kinder

Wusstet ihr, dass Narzissen giftig für Kinder sind?

Bis vor kurzem, war mir nicht bewusst, dass Narzissen giftig für Kinder sind. Erst als mein Einjähriger an den Narzissen im Garten der Oma herumspielte und sie es erwähnte, habe ich mich schlau gemacht. Ich war ganz schön baff, zumal mein erster Sohn ja bereits 5 Jahre alt ist und sich überall im Garten der Oma Narzissen befinden.

Natürlich hätte ich mich auch selbst mal schlau machen können, welche Pflanzen in heimischen Gärten generell giftig sind. Das werde ich auch als nächstes tun und dann für euch verbloggen.

Die Narzisse, lateinisch „Narcissus“ oder auch Osterglöckchen genannt, gehört zu den Amaryllisgewächsen und blüht von März bis Mai. Sie gilt als Frühlingsbote und wird auch gern als Schnittblume in Vasen oder Zimmertöpfen gehalten.

Da sie eine mehrjährige Pflanze ist, kann ihre Zwiebel problemlos im Herbst in den Garten oder den Balkonkasten gesetzt werden, überwintert dort und blüht im Frühling erneut.

Was ist an den Narzissen giftig?

Die Zwiebel der Pflanze ist am giftigsten, denn sie enthält einige toxische Verbindungen und ist daher für Mensch und Tier, hochgiftig!

Das Verspeisen einer Narzissen-Zwiebel ist nicht unbedingt lebensbedrohlich, aber kann zu starken Magen-Darm Beschwerden, Zitteranfällen, Krämpfen und Herz-Rhytmus-Störungen führen.

Sollte, aus welchem Grund auch immer, eine Verwechslung mit Küchenzwiebeln stattfinden, kann der Verzehr einer großen Dosis, sogar zum Tod führen. Wer gärtnert und seine Küchenzwiebeln neben dem Blumenbeet zieht, sollte sowas unbedingt wissen.

Auch beim Lagern von Küchenzwiebeln und den Zwiebeln der Narzissen, sollte unbedingt darauf geachtet werden, diese möglichst weit voneinander und getrennt aufzubewahren. So kann einer Verwechslung und Verspeisung der giftigen Blumenzwiebeln vorgebeugt werden.

Auch der Pflanzensaft ist giftig und kann zu stark juckenden Hautentzündungen führen. Solltet ihr Narzissen also mit bloßen Händen anschneiden, möglichst nicht den Pflanzensaft berühren.

Angeschnittene Narzissen sondern einen Saft aus, der auch für andere Schnittblumen giftig ist und diese schneller welken lässt.

Selbst das Blumenwasser, in der die Narzissen als Schnittblume standen, ist giftig.

Warum ist es wichtig zu wissen, dass Narzissen giftig für Kinder sind?

Es kommt doch durchaus vor, zumindest bei mir, dass ich Schnittblumen mit einem kleinen Küchenmesser anschneide. Vergisst man nun, das Messer abzuwischen, befindet sich noch etwas des Pflanzensafts auf dem Messer. Beim nächsten Kochen denkt ihr vielleicht nicht daran und schneidet mit demselben Küchenmesser, das Gemüse. Oder vielleicht nur einen Apfel für euer Kleinkind? Und schon gelangt der giftige Narzissen-Saft in den Magen eures Kindes.

Mein Einjähriger erkundet gerade die Welt und natürlich auch den Garten. Im Garten der Oma befindet sich ein Meer aus Narzissen! Nicht nur in Töpfen, sondern auch noch in Abständen, im Rasen gepflanzt. Wusstet ihr, dass Narzissen_giftig_für_kinder sind?#narzissen #giftig #garten #lebenmitkind

Der 5-jährige versteht natürlich, das er nicht mit den Blumen spielen und sie nicht in den Mund nehmen soll. Der Kleine dagegen, zupft fröhlich an den Blättern herum und steckt mitten in der oralen Phase. Er steckt sich also alles in den Mund, was so herumliegt.

Ein Krabbelkind im Garten im Zaum zu halten, ist generell schon eine Herausforderung. Aber nun haben wir auch noch ein Auge auf die Narzissen.

Garten und Balkon überprüfen

Wir haben im letzten Jahr den Vorgarten zu unserem kleinen Mini-Garten umgebaut, den wir als Naschgarten angelegt haben. Dort befinden sich bisher nur Apfelbäumchen und Obstbüsche, noch keine einzige Blume.

Damit es hübscher aussieht, wollte ich auch dieses Jahr einige Frühblüher in die Beete, zwischen die Bäumchen setzen. Davon werde ich für die nächsten Jahre nun erstmal absehen und mich vorab immer genau informieren, welche Blumen und Pflanzen, neben den Narzissen giftig sind. Tatsächlich sind das leider mehr, als den Meisten von uns wohl bewusst ist.

Tolle Gartenbuch-Tipps findet ihr übrigens hier!

Übrigens ist auch bei dem Verzehr von Lakritz in der Schwangerschaft vorsichtig geboten. Hättet ihr´s gewusst?

Wenn ihr mehr über Narzissen wissen möchtet und welche Toxine genau die Narzissen giftig machen, könnt ihr hier bei Wikipedia weiterlesen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.