Mamaleben
Grünkohlauflauf
Kombüse

leckerer Grünkohlauflauf mit Kartoffeln und Mais

Wie kommt man auf Grünkohlauflauf?
Beim Einkaufen habe ich einen Beutel frischen Grünkohl gesehen und er war rabattiert. Davon habe ich mich leiten lassen und ihn eingepackt. Noch niemals vorher, hatte ich frischen Grünkohl zubereitet und wollte teste, was dabei herauskommt.

Ich schmorte also den Grünkohl in einer großen, tiefen Pfanne an, gab eine Zwiebel dazu, anfangs Öl, später etwas Wasser und auch etwas Xucker (normaler Haushaltszucker geht natürlich auch). Der ganze Kohl fiel langsam in sich zusammen und ich überlegte, wie daraus ein Mittagessen für drei Personen werden soll.

Als nächstes kochte ich Kartoffeln, denn davon hatte ich reichlich. Diese habe ich relativ klein geschnitten, fast gewürfelt und ich habe „überwiegend festkochende“ verwendet.

Als diese kochten, überlegte ich immer noch, wie daraus ein leckeres Mittagessen werden soll und so kam mir die Idee, einen

Grünkohlauflauf

daraus zu machen.  Ich koche immer ohne Rezept und erst kürzlich ist dadurch eine leckere Kohlsuppe mit Kartoffeln entstanden oder ein Blumenkohlcurry.

Den Grünkohl in der Pfanne schmeckte ich mit etwas Salz und frischem, gehackten Knoblauch ab und gab zwei in Würfel geschnittene, vegane Petties dazu. Sie waren vorher eine Art Frikadelle bzw. Burger Patties. Das konnte ich mir gut zum Grünkohl vorstellen und ich brauchte noch etwas, um das Essen zu strecken, damit drei Personen davon satt werden können.

geschmorter Grünkohl

Als die Kartoffeln halbwegs gar waren, habe ich das Wasser abgeschüttet und die Kartoffeln als erstes in eine große Auflaufform gegeben.

Oben drauf dann den geschmorten Grünkohl/Pettie-Mix verteilen. Um etwas Farbe ins Essen zu bringen, gab ich noch einige Maiskörner dazu. Mein Sohn liebt Mais und ich koche gern nach dem Motto:

Essen ist bunt

Wenn es ansprechend aussieht, werden Kinder eher animiert, zu probieren.

Nun ging es an die Soße.

Ich habe 200 ml vegane Kochsahne als Grundlage in einen Mixbecher gegeben und mit etwas Mandeldrink gestreckt. Normalweise koche ich überwiegend vegan, aber dieses Mal habe ich zwei Eier zur Flüssigkeit gegeben und ordentlich durchgerührt.

Das Ganze mit Salz und Kohlgewürz abgeschmeckt, einen großen Löffel mittelscharfen Senf dazugegeben und die Grünkohl-Kartoffel-Masse damit übergossen.

Grünkohlauflauf mit Kartoffeln - fast vegan

Den Grünkohlauflauf habe ich dann ca. 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen geschoben und war sehr gespannt auf das Ergebnis.

Wir alle drei waren völlig überrascht und mega begeistert, wie lecker das war! Der gesamte Auflauf wurde auf einmal verputzt. Die Eier haben der Masse eine gute Festigkeit gegeben und der Grünkohl war süß-knusprig.

Wenn es mal schneller gehen soll, kann ich mir gut vorstellen, dass auch Grünkohl aus dem Glas funktioniert. Aber ich denke, der frisch geschmorte und abgeschmeckte Grünkohl hat dem Auflauf den gewissen Pfiff gegeben.

In unserer Kombüse findet ihr weitere Rezepte und Eintöpfe. 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.