Mamaleben
Ab wann schlafen Babys durch
Erstes Lebensjahr,  Logbuch,  Persönliches

Wenn Fremde fragen: „Na, schläft er schon durch?“

Es kommt mir vor, als sei es die elementarste Frage der Babyzeit:

Wann schläft ein Baby durch? Oder umgangssprachlich ausgedrückt: „Na, schläft er schon durch?“

Anders kann ich mir nicht erklären, dass diese Frage so viele Menschen beschäftigt, ob man sie kennt oder nicht. Ist es nur Smalltalk?

Trifft man unerwartet auf Menschen, wissen manche vielleicht nicht, was sie stattdessen fragen können, wenn man ein Baby dabei hat. Da liegt es Nahe, nach dem Nachtschlaf zu fragen.

Vielleicht etabliert sich das ja zum gesellschaftlichen Smalltalk:

„Und, hat Karl-Heinz heute durchgeschlafen?“

„Wie oft muss Gerd denn nachts pullern gehen?“

„Wirst du oft nachts wach, wenn Klaus-Dieter schnarcht?“

Ich weiß, klingt übertrieben. Wenn Freunde und Familie fragen, ob das Baby „schon“ durchschläft, steckt eher ein Wohlwollen oder gar etwas Mitleid dahinter, im Angesicht der anstrengenden Nächte.

Wobei das Wort „schon“, die Frage ja eigentlich selbst beantwortet oder? Gerade bei sehr jungen Babys liegt hier genau die Krux. Schläft er/sie SCHON durch?

Aber nichts ist so skurril, als wenn man bereits wenige Wochen nach der Geburt gefragt wird: „Na, schläft er schon durch?“, während man mit Panda Augen zurückschaut und das Gegenüber wirklich eine ernsthafte Antwort erwartet.

So geschehen. Ich stand draußen vor der Tür, samt Kinderwagen, der Kleine war wenige Wochen alt. Eine Nachbarin, mit der ich mir höchstens zunicke, kommt mit ihrem Hund vorbei. Anstatt einen netten Kommentar zum Baby abzugeben, kommt im Vorbeigehen, ihr ahnt es schon:

„Na, schläft er schon durch?“

Ey super, vom ersten Tag 12 Stunden, gar kein Problem, Traumbaby! Ernsthaft? Geh bitte weiter!

Nein, das habe ich nicht gesagt, aber gedacht. Wie wäre es stattdessen mit: „Herzlichen Glückwunsch und eine schöne Zeit!“.

Ab wann schlafen Babys durch?

Ich habe vor 1,5 Jahren bereits einen Beitrag verfasst zum Thema, wann Babys durschlafen – mein Fazit nach 3 Jahren mit dem ersten Kind. 

Tatsächlich ist es für einige nicht greifbar, dass Babys NICHT durchschlafen. Sowohl meine Mutter als auch meine Schwiegermama erzählen beide, mein Mann und ich hätten als Babys durchgeschlafen. Ob es an der gehaltvollen Babynahrung lag, die wir beide damals von Begin an bekommen haben, sei dahingestellt. Eine Erklärung hat niemand dafür.


Mama und Schwiegermama: ich weiß, ihr lest mit.


Für unsere Mütter ist es daher völlig unverständlich, warum unsere Kinder nicht durchschlafen. Wo liegt das Problem? Liegt es am Familienbett damals? Liegt es am Füttern nach Bedarf und nicht nur alle 4 Stunden?

Gerade der Große war ein schlechter Schläfer. Die ersten zwei Jahre kam er (gefühlt) 10x die Nacht, dann wurde es besser und auf 2-3x reduziert und seit er 3 Jahre alt ist, schläft er durch. Einschlafbegleitung hat er dennoch 4 Jahre lang gebraucht. Und selbst jetzt, mit fast 5 Jahren, braucht er keine Bücher am Abend mehr, aber möchte neben mir einschlafen und das ist ok so!

Ab wann schläft ein Baby durch?

Das ist völlig unterschiedlich! Es ist tief in unseren Ur-Instinkten verankert, dass Babys nachts den Schutz der Mutter suchen. Ein gefährlicher Säbelzahntiger könnte ja um die Ecke kommen.

Es ist normal, dass sie Körperkontakt brauchen, denn Nähe bedeutet Sicherheit.

Es ist normal, dass sie ständig gestillt oder gefüttert werden möchten.

Es ist normal, dass sie gerne im oder auf dem Arm einschlafen.

Es ist normal, dass sie an der Brust nuckelnd einschlafen, denn das Saugen beruhigt sie.

Babys die nicht gestillt werden, möchten ihren Saugreflex daher durch einen Schnuller gestillt bekommen.

Es ist normal, dass sie NICHT durchschlafen!

Gerade in den ersten Wochen gewöhnt sich der kleine Magen erst Stück für Stück, an größere Portionen.  Es scheint die elementarste Frage der #babyzeit zu sein: Ab wann schlafen #babys durch? Oder auch: Na, schläft er schon durch? #geburt #baby #schwangerschaft #babyschlaf

Ja es gibt sie, die Babys, die von Beginn an recht gut schlafen, mehrere Stunden am Stück und die entwickeln sich dann häufig auch zu guten Schläfern. Es gibt aber leider keine Pauschalantwort auf diese Frage.

Wachstumsschübe

Es schadet nicht, sich mit den Wachstumsschüben der Babys zu beschäftigen, gerade im ersten Jahr. Wachstumsschübe sind nicht zu verwechseln mit Wachstumsschmerzen.

Wird das Baby vermeintlich „schwieriger“, kann es ein Schub sein, ggf. auch in Verbindung mit dem Zahnen. Das kann den Schlaf deutlich zurückwerfen, geht aber vorbei. Ja, ich habe das Buch „Oje, ich wachse“* gelesen. Zumindest beim ersten Kind, fand ich es hilfreich.

Ab wann schläft ein Baby durch? Mein zweiter Sohn schläft in seiner ersten Schlafphase mindestens fünf Stunden, manchmal sogar sechs bis sieben Stunden. Damit würde er per Definition durchschlafen. Nur doof, dass er um 18 Uhr schlafen geht, manchmal sogar schon um 17 Uhr. Ergo zwischen 22 Uhr und 0 Uhr zum ersten Mal wach wird. Danach sind die Phasen wesentlich kürzer, ca. 2 Stunden und nach ca. 11 Stunden ist es bei uns komplett vorbei. Das heißt für mich, ich stehe zwischen 4 Uhr und 5.30 Uhr auf. Es ist ok, man gewöhnt sich tatsächlich daran und latente Müdigkeit kann auch wunderschön sein. 

Baby Schlaf ist unterschiedlich

Auch kann ich ihn, wenn er müde genug ist, in sein Bettchen ablegen. Er dreht sich zur Seite und schläft. Das war von Beginn an so. Bei meinem ersten Sohn war daran nicht zu denken. Sowie er das Laken berührt hat, wurde er wach und wollte zurück zu mir. So kamen wir damals zum Familienbett.

Die zwei haben einen komplett unterschiedlichen Schlaf Rhythmus. Da der Kleine sehr gut allein in seinem Bettchen schläft und ich dadurch auch viel besser schlafe, werden wir das so beibehalten. Zumindest so lange, wie das für ihn ok ist.

Die Mehrheit der Babys möchte bei Mama schlafen.

Ich musste mich gerade zurückerinnern, auch an einen alten Beitrag von mir, aus Herbst 2017. Zu dem Zeitpunkt war mein Großer 1,5 Jahre alt und ich war fix und fertig!

Hier geht es zum Beitrag: „Hilfe, mein Kind schläft nicht durch“ Es ist für mich selbst interessant zu lesen, wie es damals war. Vieles vergisst man, auch wenn man so sehr versucht, es nicht zu tun.

Auf die Frage: „Wann schläft ein Baby durch bzw. ab wann schlafen Babys durch?“, gibt es leider keine Pauschalantwort. Irgendwann wird es so sein und bis dahin begleiten wir sie.

Manchmal saß ich fix und fertig, aber mit dem schlafenden Baby auf dem Arm und ging in mich. Dann konnte ich ihn, meinen Sohn richtig wahrnehmen und daraus ist ein Beitrag entstanden: „Baby genießen, der stille Raum“. Denn macht euch bewusst, die „Babyzeit“ geht vorüber und manchmal schneller, als euch lieb sein wird.

Interessiert euch das Thema näher, googelt nach den verschiedenen „Schlafphasen von Babys“. So findet ihr einige Fachartikel zum Thema.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.